Bayer schreibt das Deutsche Förderprogramm für Augenheilkunde in 2017 erneut aus

Bewerbungsphase 2018 läuft bis zum 30. Juni 2017

Aufgrund der großen Resonanz wird das Förderprogramm für Augenheilkunde von Bayer auch in diesem Jahr fortgeführt.

Ärzte und Wissenschaftler, die an zukunftsweisenden ophthalmologischen Forschungsprojekten in der Klinik oder Grundlagenforschung arbeiten, können sich bis zum 30. Juni 2017 für die Förderperiode 2018 bewerben. Die Fördersumme in Höhe bis zu 50.000 € wird von einer unabhängigen Expertenkommission vergeben. Die Jury besteht aus renommierten deutschen Ophthalmologen und Grundlagenforschern.

Abgabe der vollständigen Bewerbung erfolgt nach Vorauswahl

Das Deutsche Förderprogramm für Augenheilkunde von Bayer wurde vor zwei Jahren als Initiative zur Unterstützung von Forschung und Fortschritt in der Ophthalmologie ins Leben gerufen. Vorrangiges Ziel des Unternehmens: Die Förderung des medizinischen Fortschritts zum Wohle des Patienten.

Nach diesen Vorgaben wählte die Expertenkommission im vergangenen Jahr die Arbeit „Ocular immunology revisited – how AAV gene therapy challenges the deviant immune response of the eye“ von Prof. Dr. Dr. M. Dominik Fischer, Department für Augenheilkunde des Universitätsklinikums Tübingen, aus einer Vielzahl hervorragender Projekte für die Förderung aus. Die Vergabe dieser Auszeichnung erfolgt im Rahmen des Hauptstadtsymposiums Forum Oculus von Bayer.

Dem Leiter der medizinischen Fachabteilung Neurologie, Immunologie und Ophthalmologie von Bayer Dr. Zoran Hasanbasic ist die Unterstützung der ophthalmologischen Forschung ein großes persönliches Anliegen. „Das zunehmende Interesse am Förderprogramm und die Anzahl sowie wissenschaftliche Qualität der in den letzten Jahren eingereichten Arbeiten sind beeindruckend. Für die Förderperiode 2018 erwarten wir wieder zahlreiche hochwertige Anträge“, so der Augenarzt von Bayer Vital.

Die zweistufige Bewerbungsphase besteht im ersten Schritt aus dem Einreichen eines Letters of Intent (LOI). Ausgewählte Bewerber werden von der Expertenkommission danach zur Einreichung eines vollständigen Antrags gebeten.

Kontaktieren

Bayer HealthCare AG

51368 Leverkusen

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.