28.03. - 30.03.2019
Events

49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Endoskopie und Bildgebende Verfahren

49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Endoskopie und Bildgebende  Verfahren

In bewährter Weise findet der Kongress in enger Zusammenarbeit mit den Fachgesellschaften der Deutschen Gesellschaft für Endoskopiefachberufe (DEGEA), der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft für Endoskopie und Sonographie der DGAV (CAES), der Deutschen interdisziplinären Gesellschaft für  Dysphagie  (DGD),  der  Sektion  für  Minimal-invasive  Computer-  und  Telematik-assistierte Chirurgie der DGCH (CTAC), der Deutschen Gesellschaft für Biomedizinische Technik (DGBMT), der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin  (DEGUM) und in Kooperation mit der Sektion  Endoskopie  der  Österreichischen  Gesellschaft  für  Gastroenterologie  und  Hepatologie (ÖGGH) statt.

Das Motto   des  diesjährigen  Kongresses „MULTIDISZIPLINARITÄT  &  INTEGRATION  NEUER TECHNIKEN“  beschreibt  die  zentrale  Entwicklung  der  letzten  Jahre  und  einen  Ausblick  in die  Zukunft,  bei  der  Experten  rund  um  das  Thema  Endoskopie  und  bildgebende  Verfahren bestehende  diagnostische  Techniken  verfeinern  und  immer  neue  Einsatzfelder  gerade  für  die therapeutische  Endoskopie  entwickeln.  Mustererkennung  mittels  künstlicher  Intelligenz  steht in der diagnostischen Radiologie kurz vor der Einführung und wird auch bei der diagnostischenEndoskopie  unterstützend  zur  Polypendetektion  und  –differenzierung  eingesetzt  werden.  Im Zusammenspiel  von  Ärzten  verschiedener  Disziplinen,  Assistenzpersonal,  Technikern  und Ingenieuren  und  der  die  Innovationen  realisierenden  industriellen  Partner  gelingt  es  aber  vor allem  zur  Zeit  zunehmend  die  Grenzen  der  interventionellen  Endoskopie  bei  verschiedensten Krankheitsbildern  in  der  Breite  zu  verschieben.  Ausgewählte  Prozeduren  wollen  wir  als Live-Demonstration zeigen.  Als  vielfach  gelebte  Multidisziplinarität  in  großen  Endoskopiezentren haben  wir  in  diesem  Jahr  die  „Endoskopie  und  Bildgebung  in  der  Pneumologie“  als  weiteres Schwerpunktthema gewählt, zudem wollen wir mehr über die Arbeitsweise und Aufgabenverteilungin den anderen europäischen Ländern erfahren.  

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.