Konferenz

13.-14.09.2022: Leipziger Krankenhaushygienetage

Die diesjährigen Leipziger Krankenhaushygienetage werden vom Team des Instituts für Hygiene, Krankenhaushygiene und Umweltmedizin des Universitätsklinikums Leipzig unter der Leitung der Direktorin Prof. Iris F. Chaberny im etablierten Hybrid-Format mit vielen Vorträgen und drei interaktiven Workshops gestaltet.

Eventbeginn:
Eventende:

Ort: Leipzig
Land: Deutschland

Schon aus organisatorischen Gründen kann die Veranstaltung die Pandemie zwar nicht hinter sich lassen, aber die präsentierten Themen werden zeigen, dass auch auf anderen Gebieten der Infektionsprävention interessante und relevante wissenschaftliche Erkenntnisse gewonnen wurden.

So wurde die im Jahr 2015 begonnene, DFG-geförderte Cluster-randomisierte, doppelt verblindete Placebo-kontrollierte EFFECT-Studie erfolgreich abgeschlossen. Alle 44 teilnehmenden Intensivstationen aus 23 Kliniken haben Daten aus einem Zeitraum von jeweils 2,5 Jahren an das Studienzentrum in Leipzig übermittelt, so dass nun die Frage zum Einfluss der antiseptischen Ganzkörperwaschung mit einem Antiseptikum auf das Auftreten von primären Bakteriämien sowie auf einen nosokomialen Erwerb von multiresistenten Erregern beantwortet werden kann. In drei Vorträgen werden die Ergebnisse der EFFECT-Studie, in die sehr umfangreiche und zum Teil kontroverse internationale als auch nationale Studienlage zum Stellenwert von Maßnahmen zur Senkung der dermalen Erregerlast eingeordnet, so dass ein anregender fachlicher Austausch erwartet werden kann.

Weitere Themen beschäftigen sich mit praktischen Erfahrungen von Compliance Beobachtungen in Operationsabteilungen sowie mit den Potentialen und Herausforderungen bei der Umsetzung infektionspräventiver Maßnahmen in diesen Bereichen. Das Thema der Antibiotikaresistenz wird ebenfalls diskutiert wie auch aktuelle Aspekte zur Aufbereitung semikritischer Medizinprodukte.

Sowohl in Vorträgen als auch bei den Workshops wird in bewährter Weise die Gestaltung praxisnaher Hygiene-Schulungen gezeigt und mit Erfahrungen aller Teilnehmenden vielfältig diskutiert. Hierbei wird auch auf Widerstände im Umgang mit schwierigen Gesprächssituationen im Alltag der Krankenhaushygiene eingegangen. Aus der positiven Erfahrung des letzten Jahres hinaus, wird auch wieder ein digitaler Workshop zum Thema „Bau und Technik aus krankenhaushygienischer Sicht – von der Planung bis zur Havarie“ angeboten.

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die im Gesundheitswesen infektionspräventiv wirksam werden wollen.

Kontakt

Universitätsklinikum Leipzig AöR

Liebigstraße 18
04103 Leipzig

+49 341 9710 9
+49 341 9715905

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus