16.09.2010
NewsKlinik-News

15 Jahre Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik

  • Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik in NümbrechtDr. Becker Rhein-Sieg-Klinik in Nümbrecht

Mitte Juni 1995 begrüßte die Klinikleitung der Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik in Nümbrecht ihre ersten Patienten. Damit war die erste Rehabilitationsklinik im Oberbergischen Land geschaffen. Die Klinik behandelte von Anbeginn orthopädische und neurologische Erkrankungen, später kamen osteologische Krankheitsbilder hinzu.

Heute kann die Einrichtung unter Leitung von Prof. Dr. Klaus M. Peters, seit 15 Jahren Chefarzt der Orthopädie und Osteologie, Dr. Markus Ebke, Chefarzt der Neurologie, und Verwaltungsdirektor Dirk Schaffrath auf 15 Jahre medizinisch-therapeutische Erfahrung zurückblicken. Dabei setzen die über 180 Fachleute der Klinik auf eine umfassende Qualitätspolitik, die sich unter anderem in der konstant hohen Patientenzufriedenheit niederschlägt. Pro Jahr behandelt die Einrichtung etwa 4.300 Patienten, davon 1.400 in der neurologischen und 2.900 in der orthopädisch-osteologischen Abteilung. Zum einen führt die Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik stationäre Rehabilitationsmaßnahmen wie Anschlussheilbehandlungen und Heilverfahren durch, zum anderen auch teilstationäre und ambulante Therapien. Darüber hinaus ist die oberbergische Klinik auch für Behandlungen nach dem BGSW-Verfahren zugelassen.

Ende August 2007 wurde die Klinik als erstes „Klinisches osteologisches Schwerpunktzentrum DVO" ausgezeichnet. Neben der Spezialisierung auf die Osteoporose behandeln die Fachleute vor Ort auch Patienten mit komplexen Krankheiten mit Hilfe einer hochspezialisierten Diagnostik und Therapie. Dazu gehören auch die Abklärung und Therapie von selteneren Knochenerkrankungen, beispielsweise der Osteomalazie oder des Morbus Paget.

Um die Qualität und Wirtschaftlichkeit der Versorgung von neurologischen Patienten zu verbessern, kooperiert die Klinik eng mit einigen Kostenträgern im Rahmen der integrierten Versorgung. Ziel ist, einen akuten Schlaganfall ohne Zeitverzug zu erkennen, gegenwärtig akzeptierte Therapiekonzepte bei möglichst vielen Patienten umzusetzen und eine Nachsorge konsequent durchzuführen. Besonderheit ist hier, dass verschiedene medizinische Versorgungssektoren vernetzt werden.

Die Einrichtung bietet darüber hinaus seit dem Jahr 2000 eine Spezialsprechstunde für Contergan-Geschädigte an.

Diese kam durch die enge Zusammenarbeit mit dem „Interessenverband Contergangeschädigter und deren Angehörige e. V. Köln" zustande. Zudem ist geplant, das deutschlandweit erste Contergan-Kompetenzzentrum in Nümbrecht zu errichten.

Weitere Besonderheit ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit beider Abteilungen im Rahmen der neuro-orthopädischen Station. Hier werden beispielsweise chronische Schmerzsyndrome, die nach Amputationen auftreten können, übergreifend behandelt.

Kontaktieren

Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik
Höhenstraße 30
51588 Nümbrecht
Telefon: +49 2293 920 0
Telefax: +49 2293 920 699

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.