Gesundheitspolitik

20 Jahre tagesaktuelle Informationen bei der Krankenhaussuche

09.12.2022 - Patientinnen und Patienten informieren und Transparenz unter den deutschen Krankenhäusern herstellen – diese Idee steht hinter dem Deutschen Krankenhaus Verzeichnis. Vor diesem Hintergrund wurde am 10. Dezember 2002 das Deutsche Krankenhaus Verzeichnis ins Leben gerufen.

„Wir sind stolz, dass sich das Deutsche Krankenhaus Verzeichnis zu einem der führenden Verzeichnisdienste in Deutschland entwickelt hat. Das Portal steht für Tagesaktualität, Neutralität und Mehrsprachigkeit, in dem sich Interessierte aus dem In- und Ausland über die deutschen Krankenhäuser informieren“, sagt René Schubert, Geschäftsführer der Deutschen Krankenhaus TrustCenter und Informationsverarbeitung GmbH (DKTIG).

Über die Krankenhaussuche können Patientinnen und Patienten schnell das passende Krankenhaus für ihr Krankheitsbild finden. In 2002 als webbasierte Datenbank von der DKTIG entwickelt, bietet es Interessierten die Möglichkeit, sich online und mit wenigen Klicks einen Überblick über die medizinische Leistungsstruktur und Behandlungsqualität der deutschen Krankenhäuser zu verschaffen. Grundlage des Suchportals sind die Daten der strukturierten Qualitätsberichte, die jährlich von den Krankenhäusern zu erstellen sind.

Stetige Erweiterungen

Bereits kurz nach dem Online-Start verfügte das Deutsche Krankenhaus Verzeichnis über eine englischsprachige Suchfunktion, über die nicht deutsch Sprechende im Notfall oder internationale Patientinnen und Patienten bei hochspezialisierten Eingriffen ein entsprechendes Krankenhaus finden konnten.

Im Zuge weiterer Updates wurde das Portal stetig intuitiver gestaltet und die Nutzerfreundlichkeit erhöht. Suchende können sich über eine interaktive Körpergrafik gezielt über entsprechende Versorgungsangebote informieren. Eine optimierte barrierefreie Suche ermöglicht Personen mit einer Beeinträchtigung zudem die uneingeschränkte Nutzung des Portals.

Darüber hinaus können sich seit diesem Jahr Interessierte über digitale Angebote der Krankenhäuser wie Online-Terminbuchungen, Videosprechstunden oder andere telemedizinische Anwendungen informieren. Auch Betroffene und Angehörige von Long-COVID können gezielt zu spezifischen Versorgungsangeboten recherchieren.

Zwischenzeitlich nutzen die Landeskrankenhausgesellschaften Sachsen, Berlin und Rheinland-Pfalz sowie die Deutsche Krankenhausgesellschaft die Datengrundlage des Deutschen Krankenhaus Verzeichnisses für eigene landes- bzw. deutschlandweite Krankenhaussuchmaschinen. 

Die DKTIG wurde am 2. Oktober 1996 gegründet und hat ihren Sitz in Leipzig. Sie wird gemeinsam getragen von der Deutschen Krankenhausgesellschaft und den 16 Landeskrankenhausgesellschaften. Die DKTIG unterstützt die deutschen Krankenhäuser bei der Erfüllung von Sicherheitsanforderungen insbesondere im Zusammenhang mit der Übermittlung von patientenbezogenen Daten und nimmt die Trustcenter-Funktion für Krankenhäuser bei der Datenübermittlung entsprechend § 301 SGB V sowie im Rahmen der Telematikinfrastruktur wahr. Darüber hinaus betreibt die DKTIG das Deutsche Krankenhaus Verzeichnis und betreut verschiedene Benchmark- und Kalkulationsprojekte der deutschen Krankenhäuser sowie der Landeskrankenhausgesellschaften.

Das Deutsche Krankenhaus Verzeichnis ist unter www.deutsches-krankenhaus-verzeichnis.de erreichbar. Weitere Informationen zur Entwicklung des Deutschen Krankenhaus Verzeichnisses stehen in unserem Blogartikel https://dktig.de/20-jahre-deutsches-krankenhaus-verzeichnis/ zur Verfügung.

Top Feature

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Freier Mitarbeiter gesucht

Freier Mitarbeiter gesucht

 

Top Feature

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Freier Mitarbeiter gesucht

Freier Mitarbeiter gesucht