08.05.2019
NewsUnternehmen

50 Jahre Winkhaus Austria

  • Der Firmensitz von Winkhaus Austria in Grödig: Von hier aus bearbeitet das Team die Märkte in Österreich und Südosteuropa. Foto: WinkhausDer Firmensitz von Winkhaus Austria in Grödig: Von hier aus bearbeitet das Team die Märkte in Österreich und Südosteuropa. Foto: Winkhaus
  • Der Firmensitz von Winkhaus Austria in Grödig: Von hier aus bearbeitet das Team die Märkte in Österreich und Südosteuropa. Foto: Winkhaus
  • Mag. Clemens Mörs leitet als Geschäftsführer erfolgreich Winkhaus Austria. Foto: Winkhaus

1969 gegründete Gesellschaft ebnete den Weg zur Internationalisierung

Heute ist die Winkhaus Gruppe ein international tätiges Familienunternehmen mit Hauptsitz in Deutschland, das rund 2100 Mitarbeiter zählt. Die erfolgreiche Ausrichtung auf die Exportmärkte startete vor fünfzig Jahren - als die österreichische Tochtergesellschaft Winkhaus GesmbH gegründet wurde. In Grödig bei Salzburg angesiedelt, vetreibt das engagierte Team hochwertige Fenster- und Türtechnik sowie Zutrittsorganisation in zahlreiche Ländermärkte. Geleitet wird die Gesellschaft seit mehr als 18 Jahren von ihrem Geschäftsführer Clemens Mörs.

Zunächst war es der Vertrieb patentierter Schließzylinder und Schließanlagen, den das seit 1854 bestehende Traditionsunternehmen aus Westfalen in den ersten Büros in der Salzburger Kirchstraße etablierte. Wenig später wurde ein Umzug in die Bachstraße nötig, dem 1982 die Grundsteinlegung für einen umfangreichen Neubau am Standort Grödig folgte. Hier entstand Platz für Fertigungsanlagen, so dass schon bald neben Schließsystemen auch Fensterbeschläge für Handwerk und Industrie hergestellt werden konnten.

Im Jahr 2001 entschied sich die Winkhaus Gruppe für eine Verlegung der Fertigung in die Hauptwerke und stellte das Geschäftsmodell der österreichischen Gesellschaft um. Unter der Leitung von Mörs wurde das Unternehmen zum Sitz eines von vier Marktverantwortungsbereichen der Firmengruppe. Heute vertreibt es international das gesamte Produktportfolio der Firmengruppe.

Europäische Märkte im Fokus

Über sechzig Mitarbeiter und Handelsvertreter akquirieren und begleiten Kunden in insgesamt fünfzehn Ländern. Neben Österreich und Italien sind dies Albanien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Griechenland, Kroatien, Mazedonien, Moldawien, Montenegro, Rumänien, Serbien, die Slowakei, Slowenien und Ungarn. 

In Österreich verfügt Winkhaus heute über deutliche Marktanteile bei den  Fensterbeschlägen sowie im Bereich der Schließsysteme. Kaum eine Österreicherin oder ein Österreicher, die nicht einen Schlüssel von Winkhaus bei sich tragen, was der Marke zu breiter Bekanntheit verhilft.

Innovative Technik gefragt

Anhaltendes Wachstum kennzeichnet die Geschäftsentwicklung der vergangenen Jahre.

Gefragt ist vor allem Technik, die Sicherheit, Komfort und Energieeffizienz miteinander verbindet. Dabei geht das umfangreiche Programm speziell auch auf die Anforderungen der unterschiedlichen internationalen Märkte ein.

Als Innovationsführer bietet Winkhaus eine breite Palette hochwertiger Tür- und langlebiger Fenstertechnik sowie intelligenter Zutrittsorganisation. Dazu gehören beispielsweise die innovativen Sicherheits-Tür-Verriegelungen Winkhaus autoLock AV3 und blueMatic EAV3. Sie bieten eine hohe Einbruchhemmung und besonders viele komfortable Vorteile.

Zutritt unter Kontrolle

Neben den Mehrpunkt-Türschlössern sind vor allem auch die elektronischen Schließsysteme für ein modernes Gebäudemanagement vielfach im Einsatz. Ob Spitäler, Universitäten, Verwaltungen, Industriegebäude oder Hotels: In nahezu sämtlichen Architekturbereichen finden sich elektronische Schließzylinder und -anlagen von Winkhaus. So sichern sie beispielsweise den Uniqua Tower in Wien, das Schloss Mirabell in Salzburg oder die Gebäude der oberösterreichischen Linz AG.

Das umfangreiche Programm bietet mit Winkhaus blueSmart leistungsfähige elektronische Schließtechnik für komplexe Aufgaben und Gebäudestrukturen. Daneben empfiehlt sich Winkhaus blueCompact fürs technikaffine Zuhause und kleinere gewerbliche Objekte. Denn das elektronische Schließsystem lässt sich spielend per App steuern und verwalten.

Fensterbeschläge für viele Anforderungen 

Gut durchdacht und besonders leistungsfähig sind die innovativen Beschläge von Winkhaus für Kunststoff-, Holz- oder Aluminiumfenster - egal, ob diese in kleineren Betrieben oder hochautomatisierten Fertigungslinien hergestellt  werden. So eröffnen das modular aufgebaute Beschlagsystem activPilot und der rationelle Fensterbeschlag proPilot ein breites Spektrum von Möglichkeiten zur Fertigung von ein- und mehrflügeligen Elementen. Auch regionale Besonderheiten sind damit realisierbar ebenso wie unterschiedliche Einbruchhemmungsklassen.

Auf Expansionskurs

In ihrem Jubiläumsjahr erweitert die Grödiger Gesellschaft nochmals ihre Geschäftsräume, um zusätzlichen, hochmodernen Büroraum zu schaffen. Denn die Zeichen stehen weiter auf Wachstum: „Wir konnten unser Geschäft sowohl in Österreich als auch in unseren Exportmärkten in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausweiten und freuen uns über den anhaltenden Erfolg,“ bestätigt Clemens Mörs, der seit 25 Jahren in Diensten der deutschen Firmengruppe steht. „Die Solidität des privaten Mittelstandes und die Verlässlichkeit, die gleichermaßen für Mitarbeiter und Kundschaft gilt, sind sprichwörtlich“, stellt Mörs fest und erklärt, dass sein Unternehmen „vor allem stets innovative und hochqualitative Produkte zum Erfolg führen und wir unseren Kunden mit langjährigen erfahrenen Beratern zur Seite stehen.“

Die weitere Entwicklung beurteilt der Geschäftsführer „auch abseits der weltwirtschaftlichen Entwicklung positiv, selbst wenn wir immer größere Probleme bei der Suche nach Mitarbeitern haben.“ Dies führt er auf den hohen Beschäftigungsstand in der Region zurück und betont: „Aufgrund der guten Entwicklung suchen wir laufend neue, internationale Kollegen, die unser erfolgreiches Team verstärken.“ 

Jubiläumsevent geplant

Zum Jubiläum möchte der Geschäftsführer sein Team aus elf Nationen in den Vordergrund stellen: „Ihnen allen verdanken wir die konstante Entwicklung des Unternehmens und die hervorragende Kundenbindung“, lobt Mörs und will daher zur Jahresmitte eine interne Feier mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie zahlreichen Kolleginnen und Kollegen aus den Hauptwerken organisieren. Zu diesem Anlass sollen auch wieder verschiedene Hilfsprojekte unterstützt werden, die den internationalen  Mitarbeitern am Herzen liegen.

Kontaktieren

Winkhaus Gruppe
August-Winkhaus-Straße 31
48291 Telgte
Telefon: +49 (0)2504/921-0
Telefax: +49 (0)2504/921-354

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.