26.03.2012
NewsUnternehmen

AMEOS übernimmt Salzlandklinika

Die AMEOS Gruppe wird die Salzlandklinika mit den vier Standorten Aschersleben, Bernburg, Schönebeck und Staßfurt definitiv in die Zukunft führen. Nachdem das Landesinnenministerium gemeinsam mit dem Landesverwaltungsamt keine Notwendigkeit zur Notifizierung mehr sieht, hat der Landrat heute Montag das AMEOS Angebot angenommen.

Bei AMEOS ist die Freude und die Erleichterung gross. "Wir freuen uns über die Entscheidung und sind froh, den Mitarbeitenden der Salzlandklinika nun endlich eine langfristige Perspektive geben zu können", sagt Dr. Axel Paeger, Vorsitzender des Vorstandes der AMEOS Gruppe, und fügt an: "Wir waren stets davon überzeugt, dass keine Beihilfe vorliegt und wir das beste Angebot abgegeben haben. Die Diskussionen um ein Notifizierungsverfahren haben das Verfahren nur unnötig verzögert. Durch die Verzögerung von knapp einem halben Jahr ist die Aufgabe, die Krankenhäuser zurück auf einen wirtschaftlichen Erfolgskurs zu führen und so ihre Existenz zu sichern, nicht einfacher geworden. Dies gilt insbesondere auch in Bezug auf die von AMEOS gewollte Wiedereröffnung des Klinikums Staßfurt."

Trotz der Verzögerungen werden bereits die kommenden Tage intensiv genutzt. "Wir sind an allen Standorten präsent und bereiten die Mitarbeiterversammlungen sowie die direkt im Anschluss folgende Integration der Salzlandklinika in die AMEOS Gruppe vor", sagt Kai Firneisen, bei AMEOS verantwortlich für die Integration. An den Mitarbeiterversammlungen am 2. April wird sich AMEOS zuerst der Belegschaft vorstellen und das Konzept für die Salzlandklinika ausführlich präsentieren.

 

Kontaktieren

AMEOS Gruppe
Bahnhofsplatz 14
8023 Zürich
Switzerland
Telefon: +41 87 835 3366

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.