Aus den Kliniken

Asklepios-Qualitätsmanagement vom TÜV NORD zertifiziert

26.04.2012 -

Asklepios hat als bundesweit erster Klinikbetreiber sein zentrales Qualitätsmanagement von TÜV NORD gründlich prüfen lassen - und die Auditierung mit Bestnote bestanden. Jetzt überreichten die Vertreter von TÜV NORD CERT der Asklepios-Konzernbereichsleitung das Zertifikat nach DIN EN ISO 9001:2008. Damit wird Asklepios von unabhängiger Seite ein vorbildliches Qualitätsmanagementsystem attestiert, das unmittelbar den Patienten z.B. im Sinne der Patientensicherheit zugutekommt.

„Als Dienstleister für die Klinikleitungen in unseren bundesweit mehr als 100 Einrichtungen haben wir eine Vorbildfunktion. Ziel unserer Anstrengungen ist es, die bestmögliche medizinische Versorgung und Patientensicherheit zu gewährleisten. Dafür müssen die Prozesse ständig hinterfragt und intern sowie extern überprüft werden", sagte Dr. Ulf Debacher, Leiter des Konzernbereichs Qualität der Asklepios Kliniken, bei der Entgegennahme des TÜV NORD -Zertifikates in Hamburg.

„Bei Asklepios wird die medizinische Qualität in allen Einrichtungen kontinuierlich gemessen. Die Ergebnisse werden konzernweit analysiert, ausgewertet und anschließend mit den beteiligten Spezialisten besprochen, um Verbesserungen zu erzielen", ergänzt Stefan Kruse, Qualitätsmanagementbeauftragter des Konzernbereichs. „Bei Abweichungen oder Auffälligkeiten werden Verbesserungsmaßnahmen abgeleitet, Verantwortliche benannt und Zieltermine festgelegt. Auch Qualitätsmanagement-Beratung, Schulungen und das Projektmanagement zählen zu den Kernaufgaben des Konzernbereichs Qualität", so Kruse. Hier setze Asklepios bundesweit einen Standard und werde deshalb in der Branche zu Recht als führend im Qualitätsmanagement gesehen.

Gutes Qualitätsmanagement hilft den Patienten „Asklepios geht mit seinen Aktivitäten beim praxisorientierten Qualitätsmanagement weit über das gesetzlich geforderte Maß hinaus", erläutert der Konzernbereichsleiter Qualität, Dr. Debacher. So engagiere sich Asklepios zum Beispiel als Initiator und Mitgesellschafter des Online-Portals Qualitätskliniken.de<http://www.qualitaetskliniken.de> für mehr Transparenz. Dazu kommen die Aktivitäten des Konzernbereichs in zahlreichen Fachkreisen, wo man als Vorreiter für innovative Qualitätslösungen fungiere, etwa im Bereich des klinischen Risiko-Managements.

Zudem hat Asklepios mit dem „Asklepios Qualitätsmonitor" ein bundesweit einmaliges Instrument geschaffen, um Qualitätskennzahlen zu erfassen und zu analysieren. Mit diesem Wissen und mit diesem Management-Tool lassen sich Projekte in den einzelnen Einrichtungen des Konzerns gezielt steuern. Die mehr als 1,6 Millionen Patienten, die jährlich in den Asklepios Kliniken medizinisch versorgt werden, profitieren dabei unmittelbar von den guten Strukturen und Prozessen im Qualitätsmanagement. So werden unter anderem auch vor Ort in den Kliniken Behandlungsprozesse durch die Experten des Konzernbereichs Qualität direkt hinterfragt und ausgewertet. Auch die Ergebnisse aus dem Critical Incident Reporting System (CIRS), bei dem es um „Beinahe-Fehler" geht, werden kontinuierlich analysiert und hinterfragt.

„Wir sind mit unseren Maßnahmen auf dem besten Weg zum ‚Top Quality Hospital‘ und sind dankbar für die neutrale, externe Begutachtung durch einen so renommierten Dienstleister wie TÜV NORD CERT", sagt Dr. Debacher. „Zufriedene Patienten, Angehörige und einweisende Ärzte kann man nur bekommen, wenn das Thema Qualität von allen Beteiligten in den Kliniken bewusst wahrgenommen und von der Basis bis zur Spitze gelebt wird."

 

Kontakt

Asklepios Kliniken GmbH

Rübenkamp 226
22307 Hamburg

+49 40 18188266 96
+49 40 18188266 99

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus