Unternehmen

Astellas European Foundation schreibt Forschungspreis für die Uro-Onkologie aus

04.06.2013 -

Die Astellas European Foundation (AEF) vergibt in diesem Jahr zum ersten Mal den „Uro-Oncology Grant". Mit diesem Preis, der mit 150.000 US Dollar dotiert ist, unterstützt der gemeinnützige Verein die wissenschaftliche Forschung im Bereich der Uro-Onkologie. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler europäischer Forschungs-institutionen können sich individuell oder als Gruppe bis zum 31. Juli 2013 um die Forschungsförderung bewerben.

Hauptziel der 2005 gegründeten Astellas European Foundation ist die langfristige Unterstützung von Programmen und Aktivitäten, die das gesellschaftliche Verständnis von Medizin und Gesundheit fördern.

Auf dem Gebiet der Urologie setzt sich die AEF daher für grundlegende Forschungsprogramme in der Medizin sowie verwandter Wissenschaften ein. Nachdem in den vergangenen acht Jahren stets ein Wissenschaftspreis für die gesamte Urologie ausgeschrieben wurde, möchte die AEF in 2013 durch die Verteilung der Forschungsförderung auf die Bereiche Funktionelle Urologie/Uro-Gynäkologie und Uro-Onkologie gleich zwei wichtige Fachgebiete unterstützen. Zusätzlich zum „Functional Urology/Uro-Gynaecology Grant", der im Rahmen des EAU 2013 in Mailand vergeben wurde, sollen mit dem „Uro-Oncology Grant" nun erstmalig auch umfangreiche und bedeutende Forschungsvorhaben gefördert werden, die zu entscheidenden Fortschritten und Weiterentwicklungen in der Uro-Onkologie beitragen.

Erklärtes Ziel der AEF ist es dabei, auf europäischer Ebene sowohl bereits langjährig in der Forschung tätige Wissenschaftler zu unterstützen als auch talentierte Nachwuchskräfte zu gewinnen und so die beständige Qualität in der Urologie zu fördern.

Weitere Informationen zur Ausscheibung des "Uro-Oncology Grant" sind auf der Homepage von Astellas Pharma zu finden. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Juli 2013.

 

Kontakt

Astellas Pharma GmbH

Georg-Brauchle-Ring 64-66
80992 München

+49 89 4544 01
+49 89 4544 1329

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus