Gesundheitspolitik

Ausgabestart SMC-B Reha

06.04.2022 - Anbindung an Telematikinfrastruktur: Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen können ab sofort den elektronischen Institutionsausweis bestellen.

Der elektronische Institutionsausweis hält Einzug in die Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen. Die rund 1.400 Einrichtungen können ab sofort die Security Module Card – Type B (SMC-B) bei der Deutschen Krankenhaus TrustCenter und Informationsverarbeitung GmbH (DKTIG) bestellen. Der Ausweis dient zur Authentifizierung der medizinischen Einrichtungen gegenüber den Diensten der Telematikinfrastruktur.

René Schubert, Geschäftsführer der DKTIG, betont: „Die Anbindung der Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen an die Telematikinfrastruktur und deren Anwendungen leistet einen wichtigen Beitrag zur digitalen Vernetzung im Gesundheitssystem für eine bessere und moderne Patientenversorgung.“

Um eine SMC-B Reha zu erhalten, muss ein elektronischer Antrag durch die Einrichtung gestellt werden. Die Personalisierung und Produktion der Institutionsausweise erfolgt über die von der DKTIG zugelassenen Vertrauensdiensteanbieter, SHC+CARE und D-Trust GmbH. Die SMC-B Reha ist insbesondere wesentliche Voraussetzung, um sicher und komfortabel auf notwendige Patientendaten zugreifen zu können. Informationen zum Antragsprozess sowie der Link zu den Antragsportalen sind auf der DKTIG-Website unter dktig.de/beantragungsablauf/ zu finden.

Mit der Ausgabe der SMC-B Reha kommt die DKTIG dem gesetzlichen Auftrag nach, Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen an die Telematikinfrastruktur anzubinden. Bereits seit 2018 gibt die DKTIG die SMC-B Karten für die Krankenhäuser aus. Für die Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen wurde ein gezieltes Schulungs- und Seminarangebot erarbeitet, das unter https://dktig.de/veranstaltungen_events/ einzusehen ist.

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus