Whitepaper

Best Ager plus – Veränderte Ansprüche der Patienten

27.10.2020 - Durch moderne Implantate, bessere Nachbehandlung und zielgerichtete Empfehlungen zur Prophylaxe kann die Unfallchirurgie den wachsenden Ansprüchen an Mobilität und Schmerzfreiheit von Best Agern plus immer besser gerecht zu werden.

Laut statistischem Bundesamt ist die Zahl der Menschen im Alter ab 67 Jahre zwischen 1990 und 2018 um 54 % gestiegen und wird von nun 15,9 Mio. bis 2039 auf mindestens 21 Mio. ansteigen. Auch die Erwerbssituation der 60- bis 64-Jährigen hat sich massiv verändert. Der Anteil Erwerbstätiger ist von 35 % (2008) auf 60 % (2018) gestiegen. Aber auch jenseits des Renteneintrittsalters hat sich der Anteil der Erwerbstätigen in kurzer Zeit mehr als verdoppelt. „Best Ager plus“ bezieht sich auf eine Altersgruppe, die über 60 Jahre alt und meist im Ruhestand ist, teilweise aber nach dem Übergang in die Altersrente noch einer Erwerbstätigkeit nachgeht und zudem physiologisch und psychisch fit und unternehmungslustig ist.

Downloads

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus