27.06.2019
NewsPersonalia

Chefarzt Dr. Claus Nill ist am Kemperhof gestartet und bereichert die Gefäßmedizin

  • Das Direktorium des Kemperhofs begrüßt mit dem medizin. GF des GK-Mittelrhein, Dr. M. Hemicker (l.) den neuen Chefarzt Dr. C. Nill (3.v.r.),  der die Klinik für Gefäßchirurgie und Phlebologie gemeinsam mit dem Chefarzt Dr. E. Zanea-Wangler leitet.Das Direktorium des Kemperhofs begrüßt mit dem medizin. GF des GK-Mittelrhein, Dr. M. Hemicker (l.) den neuen Chefarzt Dr. C. Nill (3.v.r.), der die Klinik für Gefäßchirurgie und Phlebologie gemeinsam mit dem Chefarzt Dr. E. Zanea-Wangler leitet.

„Nachhaltig, innovativ und interdisziplinär“, mit diesen Worten beschreibt Oliver Zimmer, Geschäftsführender Direktor des Kemperhofs, den neuen Chefarzt Dr. Claus Nill anlässlich seiner offiziellen Einführung.

Der 55-Jährige ist Facharzt für Chirurgie, Herzchirurgie und Gefäßchirurgie und gilt als „sehr erfahrener und weitgereister Netzwerker“. Er trägt die Zusatzbezeichnung Intensivmedizin und besitzt die Anerkennungen Endovaskulärer Chirurg und Lymphologe. Nill war seit 2013 Chefarzt einer Gefäßchirurgie in Neuwied. Zuvor war er viele Jahre im Gemein-schaftskrankenhaus Bonn sowie im dortigen Universitätsklinikum beschäftigt. Hier arbeitete er als Leitender Oberarzt der Gefäßchirurgie, Stellvertretender Leiter Gefäßchirurgie, Herz- und Gefäßzentrum Rhein-Ahr sowie als Oberarzt in der Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie am Universitätsklinikum Bonn. Seit gut 15 Jahren widmet er sich ausschließlich der „Herausforderung Gefäßchirurgie“.

Nun leitet er gemeinsam mit Dr. Eugen Zanea-Wangler im Teammodell die Klinik für Gefäßchirurgie und Phlebologie im Kemperhof. „Dort“, so der Ärztliche Direktor Prof. Dr. Bernd Markus „erwartet sie ein tolles und sehr engagiertes Team“.

Eben dieses Team und die optimalen Voraussetzungen für eine hochwertige, qualifizierte Gefäßmedizin waren für Nill ausschlaggebend. „Gute und erfolgreiche Gefäßmedizin mit berufsgruppenüberschreitender adäquater Versorgung unserer multimorbiden Patienten braucht optimale Strukturen und ist immer eine interdisziplinäre und kollegiale Teamarbeit. Ich habe in den vergangenen Jahren beobachtet, dass hier im Unternehmen richtige strategische Entscheidungen getroffen und umgesetzt wurden“, betont der Gefäßchirurg und verweist auf das dank Dr. Eugen Zanea-Wangler zertifizierte Gefäßzentrum und das mit dem Heilig Geist (Boppard) etablierte Gefäß- und Wundzentrum Mittelrhein.

Ebenso begrüßte er die Entscheidung der Geschäftsführung, die Klinik vor dem altersbedingten Ausscheiden von Zanea-Wangler eine zeitlang gemeinsam mit ihm zu führen – „Das verstehe ich als Sicherstellung der Übergabe und Wahrung der Kontinuität in einer etablierten Klinik.“

Umrahmt wurde die Chefarzteinführung des dreifachen Familienvaters mit jazzigen Klängen von Achim Brochhausen (Piano) und Alexander Reffgen (Saxophon).

Kontaktieren

Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein gGmbH
Koblenzer Straße 115-155
56073 Koblenz

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.