Personalia

Chefarztwechsel in der Klinik für Neurologie im RKH Klinikum Ludwigsburg

31.05.2022 - Der Ärztliche Direktor der Klinik für Neurologie im RKH Klinikum Ludwigsburg, Professor Dr. Martin Schabet, wurde in den Ruhestand verabschiedet. Er hat die Leitung der Klinik seit 1998 inne und übergibt sie am 1. Juni an seinen Nachfolger Professor Dr. Christian Foerch.

Landrat und Kliniken-Aufsichtsratschef Dietmar Allgaier dankte Professor Schabet für fast ein viertel Jahrhundert Dienst am Patienten, medizinische Leidenschaft und hohe fachliche Expertise. Er würdigte seine Verdienste um das RKH Klinikum Ludwigsburg mit der Etablierung der überregionalen Stroke Unit (Schlaganfallzentrum), dem Neuroonkologischen Zentrum und dem Zentrum für Erkrankungen des Nervensystems.

Danach wünschte er Professor Dr. Christian Foerch, der die Leitung der Klinik ab 1. Juni übernimmt, einen guten Start in das neue verantwortungsvolle Amt und begrüßte den Vorgänger von Professor Schabet, Privatdozent Dr. Winfried Roos, der die Klinik von 1976 bis 1998 leitete. Auch Regionaldirektorin Anne Matros sprach ihren Dank für die herausragenden Leistungen von Professor Dr. Schabet aus, in dessen Ära die Stroke Unit von 4 auf 16 Betten ausgebaut wurde. Dort werden jedes Jahr inzwischen rund 1.700 Schlaganfallpatienten versorgt.

Schabets Nachfolger, der in Neckarsulm geborene Professor Dr. Christian Foerch, ist 49 Jahre alt und seit April 2014 Leitender Oberarzt an der Klinik für Neurologie am Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main. Nach seinem Studium an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg wechselte er an das Universitätsklinikum in Frankfurt a.M. und absolvierte ein Forschungsstipendium im Neuroprotection Research Laboratory an der Harvard Medical School des Massachusetts General Hospital in Boston/USA.

Bei der kleinen Feier im Klinikum wurde auch offiziell die neue Klinikleiterin des RKH Krankenhauses Bietigheim-Vaihingen, Janina Oehrle, begrüßt. Jürgen Kessing, Oberbürgermeister der Stadt Bietigheim-Bissingen und stellvertretender Kliniken-Aufsichtsratschef, wünschte eine enge und gute Zusammenarbeit mit der Stadt, um die anstehenden Herausforderungen gemeinsam anzugehen. Die Klinikleitung sei eine spannende Position und es stünden richtungsweisende Entscheidungen an. Die Gesundheits- und Krankenpflegerin absolvierte ein Bachelorstudium der Wirtschaftswissenschaften und ein Management-Master an der Uni Hohenheim. Danach war sie als Pflegedienstleiterin im RKH Klinikum Ludwigsburg tätig, bevor sie im Juni 2019 als Referentin in die Regionaldirektion wechselte.

Kontakt

Regionale Kliniken Holding RKH GmbH

Posilipostr. 4
71640 Ludwigsburg

+49 7141 99 90
+49 7141 99 60919

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus