Auszeichnungen

DAK-Verwaltungsrat Hans Bender erhält Bundesverdienstkreuz

25.03.2011 -

Der stellvertretende DAK-Verwaltungsratsvorsitzende Hans Bender hat das Bundesverdienstkreuz am Bande erhalten. Die Ehrung nahm der 71-Jährige in seiner Heimat im Kreis Siegen-Wittgenstein entgegen.

Seit 25 Jahren ist Bender in der ehrenamtlichen Selbstverwaltung der DAK aktiv. In verschiedenen Fachausschüssen machte sich Bender für die optimale Versorgung der Versicherten stark. Seit 2004 ist er an der Spitze des Verwaltungsrats tätig, darunter drei Jahre auch als Vorsitzender.

Die DAK-Vorstände Herbert Rebscher und Claus Moldenhauer zeigten sich erfreut über die Verleihung. „Der ehrenamtliche Einsatz für die Selbstverwaltung einer Krankenkasse gehört zu den wichtigen Säulen unseres Gesundheitswesens. Die Auszeichnung ist somit auch eine wichtige Würdigung dieser Aufgabe", sagte DAK-Vorstand Claus Moldenhauer.

Auch über die DAK hinaus ist Bender aktiv: Im Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen vertritt er die Interessen der Ersatzkassen im Verwaltungsrat und dessen Fachausschüssen unter anderem an der Umsetzung des Pflege-Weiterentwicklungsgesetzes. Fachkundig arbeitet er im Vorstands- und Haushaltsausschuss der Bundesvereinigung für Rehabilitation (BAR) daran mit, Rehabilitationsmaßnahmen zu koordinieren und zu fördern.

Neben seiner Tätigkeit im DAK-Verwaltungsrat ist Bender ehrenamtlicher Richter am Verwaltungsgericht Arnsberg.

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus