Aus den Kliniken

Das Diak: Multiple Sklerose Ambulanz am Diakonie-Klinikum erneut erfolgreich zertifiziert

22.03.2016 -

Die MS-Ambulanz der Neurologischen Klinik des Diakonie-Klinikums ist bereits seit 2011 als regionales Zentrum für Multiple Sklerose (MS) zertifiziert. Diese Auszeichnung wurde nun von der Deutschen MS-Gesellschaft erneut bestätigt.

Menschen, die an Multiple Sklerose erkranken, erhalten in einem zertifizierten Zentrum qualitativ hochwertige Behandlung durch auf MS spezialisierte Neurologen und Pflegefachkräfte. Voraussetzung für eine Zertifizierung ist die Erfüllung der von der Deutschen MS-Gesellschaft vorgeschriebenen Anerkennungskriterien, die regelmäßig überprüft werden. Chefärztin Priv.-Doz. Dr. Birgit Herting baute 2006 die Schwäbisch Haller Ambulanz auf. Seit 2009 wird die Ambulanz nun von Oberärztin Dr. Sonja Schober geleitet. Unterstützt wird sie dabei von Schwester Nicole Harder, sie ist eine sog. „MS-Nurse“, eine speziell für Multiple Sklerose-Patienten ausgebildete Gesundheits- und Krankenpflegerin. Sie betreut Patienten über lange Zeit und übt beispielsweise die Verabreichung der Medikamente ein und steht bei allen Fragen und Problemsituation beratend zur Seite.

Zwischen 100 und 150 Patienten nutzen regelmäßig die Sprechstunde der Ambulanz im Diak. „Die MS ist eine entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems, deren Ursachen bis heute nicht vollständig geklärt werden konnte“, erläutert Dr. Schober. Inzwischen habe man aber zahlreiche, verlaufsmodifizierte Therapien zur Verfügung, um das Auftreten der Krankheitsschübe zu verringern oder ganz zu verhindern.

Kontakt

Diakonie-Klinikum Schwäbisch Hall gGmbH

Diakoniestraße 10
74523 Schwäbisch Hall
Deutschland

+49 791 753-0
+49 791 753-4901

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus