08.12.2011
NewsKlinik-News

Deegenbergklinik mit dem Green+ Hospital Award ausgezeichnet

  • Freuen sich über den Green+ Hospital Award (v.l.n.r.): Herr Prof. Dr. Dr. Peter Deeg, Frau Jadwiga Deeg, Herr Norbert Brenner, Siemens, Herr Ulrich Hambuch, P.E.G. (Foto: P.E.G.).Freuen sich über den Green+ Hospital Award (v.l.n.r.): Herr Prof. Dr. Dr. Peter Deeg, Frau Jadwiga Deeg, Herr Norbert Brenner, Siemens, Herr Ulrich Hambuch, P.E.G. (Foto: P.E.G.).

Die Deegenbergklinik ist im Rahmen eines kleinen Festaktes Anfang Dezember mit dem Green+ Hospital Award ausgezeichnet worden.

Mit Stolz und großer Freude nahm Herr Prof. Dr. Dr. Deeg im Namen aller Mitarbeiter, die zu diesem Erfolg beigetragen haben, den Preis entgegen. Überreicht wurde dieser von Herrn Norbert Brenner, Leitung der Niederlassung Würzburg der Fa. Siemens.

In einer kurzen Ansprache bedankte sich Herr Prof. Dr. Dr. Deeg sehr herzlich für die Zusammenarbeit mit der P.E.G. und auch ausdrücklich dafür, dass seine Klinik die Möglichkeit erhalten hat dieses Projekt mit der Fa. Siemens durchführen zu dürfen. Der Projekt Zeitraum für den Green+ Check in der Deegenbergklinik nahm lediglich 14 Tage in Anspruch.

Die Deegenbergklinik mit ca. 190 MitarbeiterInnen ist seit 20 Jahren Mitglied in der P.E.G. und lobt dieses gemeinsame Miteinander in den verschiedensten Projekten sehr.

Die Deegenbergklinik ist zum heutigen Zeitpunkt eine der ersten 30 Kliniken bundesweit die sich diesem Thema stellte und im Vergleich zu anderen deutschen Kliniken bereits heute in vielen Bereichen nachhaltig aufgestellt ist. Der „Green+ Check" von Siemens Healthcare bestätigt der Reha-Klinik einen überdurchschnittlichen „Green+ Score" von 56.

Der Green+ Check ist das Ergebnis eines Benchmarks, den die P.E.G. und Siemens gemeinsam durchführen, der Gesundheitseinrichtungen hinsichtlich Umwelt, Qualität und Effizienz auf Nachhaltigkeit analysiert und bewertet. Der Check wurde eigens zur Nachhaltigkeitsprüfung in Krankenhäusern entwickelt und bietet als Management-Tool einerseits die Basis für Maßnahmen zur Verbesserung des Umweltschutzes, zur Betriebsoptimierung und Qualitätssteigerung.

Andererseits macht das Analyse-Tool auch sichtbar, wo die Klinik bereits in der ersten Liga spielt. Einbezogen werden Unternehmenskennzahlen und vor Ort erhobene Daten, die unter anderem in systematisierten Interviews erhoben werden. Im Ergebnis bestätigt der Green+ Check der Deegenbergklinik klare Stärken.

Wörtlich heißt es im Testbericht: „Die Deegenbergklinik ist sehr gut vernetzt und in der Gesellschaft integriert, das Belegungsmanagement und die Patientenzufriedenheit sind sehr gut, es besteht ein starker Fokus auf das Abfallmanagement sowie die verfügbaren Steuerungselemente haben nachhaltigen Ansatz."

P.E.G.

Projektleiter, Ulrich Hambuch, ergänzt: „Um sich in der Zukunft erfolgreich agieren zu können muss das Thema ökologische Nachhaltigkeit von Kliniken mit hoher Priorität aufgegriffen werden, zumal Ökologie auch wirtschaftlich immer wichtiger wird. Unsere unabhängige Beratung unterstützt unsere Mitglieder auf diesem Weg".

Potenzial für weitere Verbesserungen idenzifierte der Green+ Check vor allem in Hinblick auf das Energiemanagement, speziell im Bereich der Heizung sind Einsparungen möglich. In dieser Sparte ist bereits ein Siemens Projekt entstanden und es wird schon an der Verbesserung und Umsetzung gearbeitet.

Erneut konnte sich die P.E.G. als Brückenbauer erfolgreich beweisen. Die P.E.G. organisiert die verbindliche Zusammenarbeit zwischen Einrichtungen des Gesundheitswesens und marktführenden Industriepartnern. Qualitätssteigerung, Patientensicherheit, Wirtschaftlichkeit und die Berücksichtigung von ökologischen Aspekten werden dabei berücksichtigt.

 

Kontaktieren

P.E.G. Einkaufs- und Betriebsgenossenschaft eG
Kreillerstr. 24
81673 München
Telefon: +49 89 623002 0
Telefax: +49 89 623002 40
Deegenberg- Klinik
Burgstr. 12
97688 Bad Kissingen
Telefon: +49 971 821 0
Telefax: +49 971 821 8460

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.