Aus den Kliniken

Deutsches Cyberknife-Zentrum eingeweiht

08.06.2010 -

Ende April wurde am Klinikum Stadt Soest das Deutsche Cyberknife-Zentrum eingeweiht. In Nordrhein-Westfalen steht diese innovative Technologie zur Krebsbehandlung dann deutschlandweit erstmals auch allen Mitgliedern der gesetzlichen Krankenkassen zur Verfügung. Mit dem Cyberknife (Strahlenmesser) werden Tumoren mittels einer extrem hohen Strahlendosis bekämpft, das den Tumor umgebende gesunde Gewebe wird bei der schmerzfreien Behandlung maximal geschont. In vielen Fällen können so operative Eingriffe vermieden werden.

Das eigentliche Bestrahlungsgerät ist beim Cyberknife auf einem Roboterarm gelagert, wie man ihn auch aus der Automobilproduktion kennt. Mit Hilfe eines speziellen Computerprogramms können Bewegungen der Patienten während der Behandlung in Bruchteilen von Sekunden ausgeglichen werden - die Erkrankten müssen weder betäubt noch fixiert werden. Das Cyberknife ist eine us-amerikanische Entwicklung, der Roboterarm stammt aus deutscher Produktion.
Das Cyberknife-Zentrum in Soest ist aus einer Kooperation mit der Ruhruniversität Bochum heraus entstanden und wird von Prof. Dr. Burkhart Schilcher geleitet.

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

M&K AWARD 2024

Management & Krankenhaus vergibt den M&K AWARD 2024 nur für ganz besondere Produkte und Lösungen rund um Anwendungen im stationären Gesundheitswesen.

Jetzt Ihr Produkt online einreichen!

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

M&K AWARD 2024

Management & Krankenhaus vergibt den M&K AWARD 2024 nur für ganz besondere Produkte und Lösungen rund um Anwendungen im stationären Gesundheitswesen.

Jetzt Ihr Produkt online einreichen!