Labor & Diagnostik

Diagnostik und Daten aus sicherer Hand

14.07.2021 - Viele sind bereits genesen und die Impfkampagne gegen Covid-19 geht voran. Jetzt stellen sich Fragen nach einer Immunantwort durch Infektion oder Impfung.

Roche NL 21.07.2021

 

Hat man eine Infektion eventuell unbemerkt durchgemacht? Wie lange hält die Wirkung einer Impfung vor? Wie effektiv sind die aktuellen Impfstoffe gegen bestehende und künftige Mutationen? Um das zu beantworten, kommt der Labordiagnostik eine wichtige Rolle zu. Durch den Nachweis von Antikörpern gibt sie Klarheit über eine infektions- oder impfinduzierte Immunantwort.

Antikörpertests auf eine durchgemachte Infektion

Um eine Immunantwort auf eine Covid-19-Infektion nachzuweisen, hat Roche zwei verschiedene Tests entwickelt. Der qualitative Elecsys Anti‑SARS‑CoV‑2 Test detektiert die Antikörper gegen das Nukleokapsid-Antigen (N) und ist ausschließlich für den Nachweis einer Immunantwort nach einer nativen Infektion mit SARS-CoV-2 geeignet. Der quantitative Elecsys Anti‑SARS‑CoV‑2 S hingegen kann beides: Er detektiert die Antikörper gegen die Rezeptor-Bindungsdomäne (RBD) des Spike-Proteins (S) und weist eine Immunantwort sowohl nach einer nativen Infektion mit SARS-CoV-2 als auch nach einer erfolgten Impfung nach.

Antikörpernachweis für impfbegleitende Studien und Tests

Da die Antikörper gegen das Spike-Protein auch bei der Impfstoffentwicklung eine zentrale Rolle spielen, bietet Elecsys Anti-SARS-CoV-2 S eine sichere Basis, um Impfstudien und impfbegleitende Testungen zu unterstützen. Er korreliert sehr gut mit der Erkennung neutralisierender Antikörper, ebenso wie mit dem WHO-Standard. Dank hervorragender Spezifität und Sensitivität liefert der Test zuverlässige Daten. Das so generierte Wissen hilft der Forschung, Antworten auf dringende Fragen rund um Immunität und Impferfolg zu finden.

Kontakt

Roche Diagnostics Deutschland GmbH

Sandhoferstr. 116
68305 Mannheim

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus