22.11.2011
NewsKlinik-News

Diakonie-Klinikum Stuttgart kooperiert mit Universitätsklinik Tübingen bei der Strahlentherapie

Im Diakonie-Klinikum Stuttgart entsteht in Kooperation mit der Universitätsklinik Tübingen eine neue Klinik für Strahlentherapie. Damit wird eine wichtige Lücke in der Patientenversorgung in Stuttgart geschlossen. Im Sommer 2012 soll das Gerät zur schonenden Hochpräzisionsbestrahlung in Betrieb genommen werden. Die Bauarbeiten beginnen in den nächsten Tagen.

Die Strahlentherapie ist neben der Chirurgie und der Chemotherapie die dritte Säule der erfolgreichen Krebsbehandlung. Sie kann alleine oder in Kombination mit einer Chemotherapie eingesetzt werden.

Die Bestrahlung wird auch vor einer Operation angewendet, um den Tumor danach schonender operieren zu können oder nach einer Operation, um unsichtbare Tumorreste abzutöten. Von der neuen Strahlentherapie werden beispielsweise die Patienten des Prostatakarzinomzentrums am Diakonie-Klinikum profitieren. Sie mussten sich bisher außerhalb der Klinik behandeln lassen.

In Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Ärzten und den Klinik-Ärzten kann damit patientenfreundlich und wohnortnah das komplette Spektrum der modernen Krebsbehandlung auf universitärem Niveau angeboten werden.

Mit dieser Kooperation soll auch die Zusammenarbeit zwischen der Universität Tübingen und dem Diakonie-Klinikum Stuttgart als akademischem Lehrkrankenhaus vertieft werden. Das Diakonie-Klinikum bietet regelmäßig Plätze für PJ-Studenten an, die in den Bereichen Innere Medizin, Chirurgie, Orthopädie, Urologie, Radiologie und Anästhesiologie ihre praktische Ausbildung erhalten.

 

Kontaktieren

Universitätsklinikum Tübingen
Calwerstr. 7 /1
72076 Tübingen
Deutschland
Telefon: +49 7071 29 0
Telefax: +49 7071 29 3966
Diakonie-Klinikum Stuttgart
Rosenbergstraße 38
70176 Stuttgart
Telefon: +49 711 991 0
Telefax: +49 711 991 1090

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.