Auszeichnungen

Dr. Frank Füldner mit dem Walter-Plies-Nachwuchspreis zur Endosonographie-Forschung ausgezeichnet

08.10.2013 -

Dr. med. Frank Füldner gewann die von Hitachi Medical Systems GmbH mit 5.000 € dotierte Auszeichnung mit seiner retrospektiven Analyse zur EUS-geführten Cholangiodrainage. Im Rahmen einer feierlichen Siegerehrung wurde dem Oberarzt der 3. medizinischen Klinik, SRH Wald-Klinikum Gera gGmbH und Ausbildungsleiter der DEGUM „Abdominelle Sonografie", der Preis auf dem diesjährigen Kongress der DGVS e.V. (Viszeralmedizin 2013, 11.-14. September) verliehen.

Füldner ist ein ausgewiesener Experte der diagnostischen und interventionellen Endosonographie und beteiligt sich zudem seit Jahren an den Workshops der Hitachi Medical Systems GmbH im SRH Wald-Klinikum. In seiner preisgekrönten Ausführung beschreibt er die Durchführbarkeit und das Langzeitergebnis von möglichen Interventionsalternativen mithilfe der EUSgeführten Cholangiodrainage. „Therapeutische und endosonographische Techniken, die komplementär zur Sonographie und Endoskopie durchgeführt werden, erweitern das Endoskopie-Repertoire erheblich", hebt Komitteemitglied und Endosonographie-Experte Professor Christoph F. Dietrich hervor.

Für Patienten mit fortgeschrittenem oder metastasiertem Tumorwachstum, bei denen eine retrograde Drainage via ERCP nicht möglich ist, ist die EUSgeführte Cholangiodrainage eine geeignete und sichere alternative Behandlungsmöglichkeit, die in erfahrenen Händen weniger invasiv als die perkutante oder chirurgische Drainage ist. „Diese Studie bestätigt die Fortschritte in der interventionellen Endosonographie während der letzten Jahre. Mithilfe verschiedener Untersuchungen konnte die diagnostische Wertigkeit der Endosonographie einen deutlichen Aufschwung erfahren und somit die Sicherheit der Diagnose verbessern", erklärt die Fachjury.

Das Unternehmen schreibt den Walter-Plies-Nachwuchspreis erneut aus Die Implementierung neuer EUS-Techniken in den klinischen Alltag stellt hohe Anforderungen an die Expertise des Untersuchers und des gesamten Teams. Umso wichtiger ist es daher, die Bedeutung der medizinischen Weiterbildung zu betonen und die Entwicklung entsprechender Konzepte zu fördern. Innovative Ideen auf dem Gebiet der Diagnostik mittels Endosonographie sind somit ständig gefragt.

Nach der zweiten offiziellen Verleihung des Walter-Plies-Nachwuchspreises lobt Hitachi Medical Systems GmbH nun zum dritten Mal zur Bewerbung für den begehrten Preis aus.

Die Bewerber, die das 45 Lebensjahr noch nicht überschritten haben, sind aufgerufen, ihre wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der Diagnostik mittels Endosonographie bis zum 31. März 2014 einzureichen. Die eingereichten Arbeiten können bereits publizierte Ergebnisse enthalten, sofern die Publikation nicht länger als zwölf Monate vor Einsendung zurückliegt. Allen Bewerbungen liegen wissenschaftliche Publikationen (Originalarbeiten) in international anerkannten, gastroenteorologischen oder diagnostischen Fachzeitschriften sowie ein CV und ein Publikumsverzeichnis zugrunde.

Die internationalen Experten Prof. Dr. Christoph F. Dietrich (Bad Mergentheim), Dr. med. Eike Burmester (Lübeck) und Dr.med.(Strausberg), bilden die Fachjury, die die eingereichten Arbeiten bewertet. Die beste Forschungsarbeit wird 2014 wieder auf dem alljährlichen DGVS-Kongress feierlich mit dem Walter-Plies-Nachwuchspreis prämiert.

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus