Personalia

Dr. Frank Marquardt folgt auf Dr. Burkhard Paetz

Stabwechsel im Bremer Gefäßzentrum am Rotes Kreuz Krankenhaus

28.04.2016 -

Nach 21 Jahren als Chefarzt der Klinik für Gefäßmedizin und Leiter des ersten Bremer Gefäßzentrums verabschiedet das Rotes Kreuz Krankenhaus Dr. Burkhard Paetz zum 30. April in den Ruhestand. Ende 1995 kam der gebürtige Husumer, der zuletzt als stellvertretender Chefarzt in der Gefäßchirurgie der Universitätsklinik Heidelberg tätig gewesen war, zurück in den Norden.

Er gründete im Rotes Kreuz Krankenhaus die erste eigenständige Gefäßchirurgie in Bremen und entwickelte das Leistungsspektrum stetig fort. Aus der gefäßchirurgischen Abteilung ist unter seiner Führung das interdisziplinäre Gefäßzentrum Bremen geworden, mit voller Weiterbildungsermächtigung und Zertifizierung durch die Fachgesellschaft. Das Gefäßzentrum im Rotes Kreuz Krankenhaus ist das größte und personell am besten ausgestattete in Bremen und bietet vaskuläre und endovaskuläre Gefäßchirurgie, Shuntchirurgie und Phlebologie. Ob Probleme mit den Blutgefäßen, Bauch- oder Halsschlagadern, Arterien, Venen oder Krampfadern: Hier bleibt alles in einer Hand unter einem Dach. Die populäre Website des Gefäßzentrums www.gefaesszentrum-bremen.de verzeichnet regelmäßig etwa 35.000 Seitenaufrufe pro Monat. Besonders das ausführliche Gefäß-Lexikon erfreut sich großer Beliebtheit.

Ab 1. Mai gibt Dr. Frank Marquardt den Takt an – und das nicht nur als Hobby-Schlagzeuger in seiner Band. Der 56 jährige gebürtige Kasseler ist seit acht Jahren Oberarzt im Gefäßzentrum Bremen, zuletzt Stellvertreter des Chefarztes. Dr. Marquardt, Vater zweier erwachsener Kinder, verfügt über eine breite Ausbildung als Gefäßchirurg, Allgemeinchirurg, Herzchirurg und Thoraxchirurg. Seine umfangreiche medizinische und operative Erfahrung sichert so die bekannte Qualität der gefäßmedizinischen Behandlung im RKK. Dr. Marquardt will das Bremer Gefäßzentrum weiterentwickeln. „Ich habe mich auf interventionelle Eingriffe spezialisiert und möchte neben der offenen Gefäßchirurgie auch die Behandlung von Gefäßerkrankungen mit Kathetern und Stents auf höchstem Niveau ausbauen“, sagt der neue Chefarzt.

Kontakt

Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen gGmbH

St.-Pauli-Deich 24
28199 Bremen

+49 421 5599 0
+49 421 5599 354

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus