08.05.2017
NewsPersonalia

Dr. Jan Schilling komplettiert Expertenteam für Wirbelsäulenerkrankungen

  • Dr. Jan Schilling Foto: Krankenhaus TabeaDr. Jan Schilling Foto: Krankenhaus Tabea

Dr. Jan Schilling ist seit April 2017 neben Dr. Möller-Karnick und Dr. Christophers chefärztlicher Leiter der Abteilung für Wirbelsäulen- und Neurochirurgie am Krankenhaus Tabea in Blankenese.

Der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, der in seiner 16-jährigen Berufslaufbahn bereits mehrere tausend Eingriffe an der Wirbelsäule durchführte, füllt das gesamte Spektrum operativer Behandlungen an der Wirbelsäule aus. Einer seiner Schwerpunkte liegt dabei in der orthopädisch-chirurgischen Versorgung von Patienten mit Krebsleiden.

Gleichzeitig etabliert Dr. Schilling eine Reihe von neuen konservativen Therapieoptionen für den kompletten Bewegungsapparat: In enger Kooperation mit seinen Kollegen führt der anerkannte Sportmediziner und Chirotherapeut eine fächerübergreifende Schule zur Versorgung von Schmerzpatienten im Zentrum für Orthopädische Chirurgie am Krankenhaus Tabea ein. Der Facharzt gilt als Vorreiter in Diagnostik und Therapie von Erkrankungen mit Ursache in den Faszien, dem umfassenden, geschichteten Netzwerks aus Bindegewebe des Körpers. Neben seiner Tätigkeit am Krankenhaus Tabea leitet er auch weiterhin seine interdisziplinäre Praxis in der Hamburger HafenCity, die erste Anlaufstelle für die medizinisch-therapeutische Versorgung von Faszienleiden.

 

Kontaktieren

BEiL² - Die PR-Strategen GmbH

Hamburg

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.