Personalia

Dr. Marc Voss baut Endo-Sonografie bei den Regio Kliniken Elmshorn auf

08.04.2011 -

Dr. Marc Voss baut die Endo-Sonografie bei den Regio Kliniken Elmshorn auf. Zum 1. April ist er neuer Oberarzt für Gastroenterologie.

Eine Endo-Sonografie ähnelt einer herkömmlichen Magenspiegelung. Statt einer Kamera ist an der Spitze der Sonde, die durch die Speiseröhre in den Magen eingeführt wird, ein winziges Ultraschallgerät angebracht. Mit ihm können durch die Magenwand hindurch zum Beispiel Bauchspeicheldrüse und Gallenwege untersucht sowie Tumore besser erkannt werden. Dank der Endo-Sonografie können die Ärzte bei Erkrankungen im Bereich der Verdauungsorgane beispielsweise auf belastende Untersuchungen mit Kontrastmittel verzichten, beziehungsweise diese sinnvoll ergänzen.

Darüber hinaus will Dr. Marc Voss in Elmshorn die Untersuchungen mit der so genannten Videokapsel-Endoskopie weiterentwickeln. Bei der Videokapsel-Endoskopie schluckt der Patient eine winzige Kamera, die sich eigenständig auf den Weg durch den Magen-Darm-Trakt macht und
per Funk Bilder von dort liefert. Auf diese Weise können wir beispielsweise im Dünndarm Blutungsquellen und Tumore noch besser aufspüren , erklärt Voß.

Der 39 Jahre alte Marc Voß hat in Freiburg studiert und zuletzt bei Prof. Friedrich Hagenmüller am AK Altona gearbeitet. Prof. Hagenmüller gilt als einer der versiertesten Experten auf dem Gebiet der Endoskopie.

Mit Herrn Dr. Marc Voß konnten wir unser Team im Bereich der Gastroenterologie um einen ausgewiesenen Experten verstärken , sagt Chefarzt Dr. Oliver Hader. Durch die Erfahrungen von Herrn Dr. Voß im Bereich neuer endoskopischer Verfahren sind wir in der Lage unseren Patienten noch schonender zu helfen.

Kontakt

Regio Kliniken GmbH

Bleekerstraße 5
25436 Uetersen

+49 4122 469 1824
+49 4122 469 1822

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus