Personalia

Dr. Matthias Guth wird Chefarzt der neu geschaffenen Klinik für Interdisziplinäre Notfallmedizin am Sana Klinikum Lichtenberg

06.11.2020 -

Die bisher als ‚Zentrale Notaufnahme‘ arbeitende Abteilung des Sana Klinikums Lichtenberg wurde deutlich erweitert und umstrukturiert. Dazu gehört jetzt auch eine Beobachtungsstation mit sechs Betten. Zum Chefarzt der ‚Klinik für Interdisziplinäre Notfallmedizin‘ wurde der bisherige Ärztliche Leiter der Notaufnahme, Dr. Matthias Guth, mit Wirkung zum 1. November 2020 berufen.

Für Geschäftsführerin und Direktorin Jean Franke ist dies die naheliegende Konsequenz aus den insgesamt steigenden Patientenzahlen und den damit verbundenen organisatorischen Anforderungen. Pro Jahr werden über 60.000 Notfallpatientinnen und -patienten, darunter etwa 17.000 Kinder, versorgt.

Das Klinikum ist regionales Traumazentrum, zertifiziertes Cardiac Arrest Center und nimmt an der erweiterten Notfallversorgung teil. Die Klinik für Interdisziplinäre Notfallmedizin ist ab Januar 2021 im Auftrag der Berliner Feuerwehr verantwortlich für fünf zwei Notarzteinsatzfahrzeuge in Berlin, unterstützt zugleich die Notfallversorgung im Land Brandenburg und besetzt darüber hinaus einen Intensivtransportwagen.

Nach Abschluss des Medizinstudiums an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz arbeitete Dr. Matthias Guth zunächst als Assistenzarzt in der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin der BG Klinik Ludwigshafen, bevor der gebürtige Saarländer im Rahmen zahlreicher Weiterbildungen die Zusatzbezeichnungen Notfallmedizin und Intensivmedizin sowie die Zusatzqualifikation Intensivtransport erwarb. Es folgten berufliche Stationen als Assistenzarzt an der Klinik für Anästhesie mit Schwerpunkt operative Intensivmedizin der Charité Universitätsmedizin Berlin sowie als verantwortlicher Stationsarzt der Zentralen Notaufnahme am Charité Campus Mitte.

Seit 2014 leitet der heute 43-Jährige die Interdisziplinäre Notaufnahme des Sana Klinikums Lichtenberg. 2016 erwarb er als einer der ersten die durch die Landesärztekammer Berlin neu eingeführte Zusatzbezeichnung Klinische Notfall- und Akutmedizin und wurde zudem von der Ärztekammer Berlin als Prüfer für die Bereiche Notfallmedizin und Klinische Notfall- und Akutmedizin berufen.

„Die Organisation aller relevanten notfallmedizinischen Inhalte eines Hauses – der Zentralen Notaufnahme als bettenführende Abteilung, der präklinischen Notfallmedizin, der Katastrophenmedizin und der notfallmedizinischen Aus- und Weiterbildung – unter dem Dach einer eigenständigen Klinik für Interdisziplinäre Notfallmedizin halte ich für ein tragendes Projekt mit großem Potential. Eine solche Klinik zu organisieren und stetig innovativ weiter zu entwickeln, stellt für mich eine riesige Motivation dar“, beschreibt Dr. Matthias Guth sein herausforderndes neues Aufgabenfeld.

„Die Entscheidung für Dr. Matthias Guth als Chef der neuen Klinik fiel leicht, denn er hat sich seit 2014 an Bord der Sana Kliniken in leitender Funktion bestens bewährt und dafür gesorgt, dass diese Klinik rund um die Uhr ihren Patientinnen und Patienten eine optimale Versorgung garantiert“, so Jean Franke. „Wir wünschen ihm für die neue Chefarztposition alles erdenklich Gute und viel Erfolg.“

Kontakt

Sana Kliniken Berlin-Brandenburg GmbH

Fanningerstraße 32
10365 Berlin

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus