Personalia

Dr. Thomas Fleischmann ist neuer Chefarzt der Zentralen Notaufnahme am Klinikum Frankfurt Höchst

11.01.2011 -

In der Zentralen Notaufnahme (ZNA) des Klinikums Frankfurt Höchst werden rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr medizinische Notfälle behandelt. Die Zentrale Notaufnahme entstand aus verschiedenen dezentralen Notfallaufnahmen im Jahr 2006 mit dem Bezug des neuen Funktionstrakts an der Gotenstraße, der auch noch den OP-Trakt 2 und die Intensivabteilung beherbergt. Im Laufe der Jahre entwickelte sich die Zentrale Notfallaufnahme zur größten Notfallaufnahme Frankfurts mit ca. 28.000 Patienten im Jahr.

Wesentlichen Anteil an dieser Entwicklung hatten die bisherigen Leiter der ZNA: Prof. Dr. Semi Sen, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin 1 (Kardiologie, konservative Intensivmedizin, Angiologie) in Personalunion für die internistische Notfallbetreuung, und Dr. Harald Hake, Leitender Arzt der Abteilung für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie, für die unfallchirurgische Notfallbehandlung. Das Klinikum Frankfurt Höchst wurde kürzlich durch die zuständige Fachgesellschaft als überregionales Traumazentrum zertifiziert, weil es die Anforderungen an die Versorgung schwerstverletzter Patienten auf höchster Stufe erfüllt. Weiterhin ist eine Chest Pain Unit/CPU (Brustschmerzeinheit) für kardiologische Notfälle in die ZNA integriert. Diese ist von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie/Herz- und Kreislaufforschung zertifiziert worden und erfüllt damit die höchsten Qualitätskriterien.

Die zunehmende Patientenzahlen und die damit verbundenen organisatorischen Erfordernisse haben nun das Klinikum bewogen, die ZNA zukünftig unter eine eigenständige Leitung zu stellen. Mit Dr. Thomas Fleischmann wurde ein überregional bekannter Notfallmediziner gewonnen, der die ZNA als neuer Chefarzt leiten wird. Nach über zwei Jahren als Chefarzt der Interdisziplinären Notaufnahme am Nordwest-Krankenhaus Sanderbusch sei er „auf der Suche nach einer neuen Herausforderung" gewesen, berichtet Dr. Fleischmann mit einem Lächeln. „Der Reiz meiner neuen Stelle liegt zum einen in der Größe und dem enormen Potential der ZNA am Klinikum Frankfurt Höchst und zum anderen in den hohen Erwartungen an die Weiterentwicklung dieser interdisziplinären Einrichtung."

Zuletzt war er Chefarzt der interdisziplinären Notaufnahme des Nordwest-Krankenhauses Sanderbusch und Ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes der Region Friesland. Als Leitender Arzt des Rettungshubschraubers Christoph 26 hatte er so einige Abenteuer zu bestehen und musste bei Wind und Wetter zu einsamen Inseln in der Nordsee fliegen. Doch nicht nur da galt es einen kühlen Kopf zu bewahren. Als Notfallmediziner muss er in kürzester Zeit weitreichende Entscheidungen treffen. Denn „je schwerer ein Patient erkrankt oder verletzt ist, desto wichtiger ist es, dass sein Arzt die Ruhe behält - es gibt keine zweite Chance für uns", weiß der erfahrene Notfallmediziner, der u.a. die Schweizer Zusatzbezeichnung Klinische Notfallmedizin besitzt, Associate Fellow des britischen College of Emergency Medicine und Mitglied des American College of Emergency Physicians ist.

Dr.  Thomas Fleischmann wurde 1956 in Nürnberg geboren, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Nach seinem Studium an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg absolvierte er seine Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin in Nürnberg. Das besondere an seinem Beruf als Notfallmediziner ist es, „den Menschen, die zu uns kommen, Schmerzen oder Angst zu nehmen. Das ist toll", so Dr. Fleischmann.

Zu den Aufgaben von Dr. Fleischmann als neuer Chefarzt der ZNA am Klinikum Frankfurt Höchst gehört vor allem die Weiterentwicklung der vorhandenen Einrichtung. „Die Qualität der medizinischen Behandlung ist sehr hoch und auch die Freundlichkeit der Mitarbeiter hat mich sehr beeindruckt", unterstreicht Dr. Fleischmann. Er könne sehr gut auf die jahrelange erfolgreiche Arbeit der bisher für die ZNA zuständigen Ärzte aufbauen und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit mit allen Disziplinen.

Kontakt

Klinikum Frankfurt Höchst GmbH

Gotenstraße 6-8
65929 Frankfurt am Main
Hessen, Deutschland

+49 69 3106 0
+49 69 3106 3030

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus