08.10.2015
NewsPersonalia

Dr. Timo Schöpke ist neuer Direktor des Notfallzentrums

  • Seit 1. Juli ist Dr. Timo Schöpke, Facharzt für Innere Medizin und Klinische Notfall- und Akutmedizin, Direktor des Notfallzentrums am Werner Forßmann Krankenhaus in Eberswalde. Seit 1. Juli ist Dr. Timo Schöpke, Facharzt für Innere Medizin und Klinische Notfall- und Akutmedizin, Direktor des Notfallzentrums am Werner Forßmann Krankenhaus in Eberswalde.

Seit 1. Juli ist Dr. Timo Schöpke, Facharzt für Innere Medizin und Klinische Notfall- und Akutmedizin, Direktor des Notfallzentrums am Werner Forßmann Krankenhaus in Eberswalde. Zuvor war er seit 2012 als Chefarzt der Zentralen Notaufnahme im Vivantes Klinikum Am Urban in Berlin tätig. Seit 2014 fungiert er ehrenamtlich als Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft Interdisziplinäre Notfall- und Akutmedizin (DGINA) und engagiert sich bundesweit für die Organisationsentwicklung und Qualitätssicherung der klinischen Notfallversorgung in Deutschland.

Die Einrichtung des Notfallzentrums ist Ausdruck einer neuen Struktur der Notfallversorgung des Krankenhauses. Damit wurde dem Anspruch und bundesweiten Trend Rechnung getragen, die Notaufnahme als eigenständige Abteilung innerhalb des Krankenhauses zu organisieren und die Strukturen und Prozesse zum Vorteil aller Kliniken des Werner Forßmann Krankenhauses aus einer Hand zu optimieren. Durch diese Veränderung wird gleichsam die Steigerung der Patientensicherheit und Behandlungsqualität gefördert. Durch gute Kooperationen mit niedergelassenen Ärzten und Krankenhäusern im Umfeld sowie der Beteiligung der Ärzte des Notfallzentrums an dem luft- und bodengebundenen Notarztdienst lässt sich zukünftig eine hohe Versorgungsqualität für die Notfallpatienten der Region sicherstellen.

Jährlich gelangen rund 30.000 Patienten in das Notfallzentrum. „Jeder kann sich darauf verlassen, dass alle dringend notwendigen Untersuchungen und Behandlungen sofort durchgeführt werden“, sagt Dr. Timo Schöpke. „Patienten mit leichteren Beschwerden müssen manchmal etwas Geduld und Wartezeit mitbringen, da die Behandlung bei Lebensgefahr immer Vorrang hat.“

Um Wartezeiten zu verkürzen, beteiligen sich seit nunmehr zwei Jahren niedergelassene Ärzte an einzelnen Tagen der Woche an der ambulanten Notfallversorgung. Hierfür ist eine Bereitschaftspraxis der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburgs (KV RegioMed-Praxis) in das Notfallzentrum integriert worden. Die Erweiterung dieses Angebots zur Unterstützung der kinderärztlichen Notfallversorgung wird angestrebt.

„Ich freue mich, hier in meiner neuen Funktion mit sehr vielen Ärzten und Pflegekräften, mit dem Rettungsdienst, den niedergelassenen Ärzten und den Fachabteilungen des Hauses gemeinsam eine sehr moderne und hochqualitative Notfallversorgung weiter entwicklen zu können“, sagt Dr.

Timo Schöpke.  „Mit dem umfassenden Leistungsspektrum der Kliniken des Werner Forßmann Krankenhauses können wir eine hervorragende Notfallversorgung für die gesamte Region gewährleisten.“

Kontaktieren

GLG Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbH
Rudolf-Breitscheid-Str. 100
16225 Eberswalde
Telefon: +49 3334 69 2105
Telefax: +49 3334 23121

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.