Personalia

Dr. Uwe Leder zum Geschäftsführer des SRH Zentralklinikums Suhl berufen

15.12.2014 -

Durch Synergieeffekte stärken die SRH Kliniken die Gesundheitsversorgung in Thüringen. Das SRH Wald-Klinikum Gera und das SRH Zentralklinikum Suhl stehen künftig unter einheitlicher Führung. Der Aufsichtsrat der SRH Kliniken GmbH hat Dr. Uwe Leder zum Geschäftsführer des SRH Zentralklinikums Suhl berufen. Der 50-jährige Privatdozent und MBA-Absolvent bleibt zugleich Chef des SRH Wald-Klinikums Gera, das er bereits seit 2010 führt.

„Wir wollen die Gesundheitsversorgung in Thüringen weiter ausbauen. Dazu brauchen wir beides: Spitzenmedizin und schlanke Managementstrukturen", sagte Vorstandschef Prof. Klaus Hekking. Erst im Oktober hatte die SRH in Thüringen das Krankenhaus Waltershausen-Friedrichroda von der Rhön-Klinikum AG erworben. In Thüringen versorgt die SRH damit mehr als 400.000 Patienten im Jahr. Alle drei Krankenhäuser werden eng zusammenarbeiten, um in den Zentren und im ländlichen Raum eine qualitativ hochwertige Versorgung sicherzustellen.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Prof. Dr. Axel Ekkernkamp lobte die erfolgreiche Arbeit von Dr. Leder in Thüringen: „Seit seinem Amtsantritt ist die Zahl der Patienten in Gera um fünf Prozent auf über 100.000 pro Jahr gestiegen, das ist eine außergewöhnliche Leistung."

Der bisherige Geschäftsführer in Suhl, Dr. Andreas Brakmann, hatte um Auflösung seines Vertrages gebeten, um eine neue Aufgabe in der Nähe seines familiären Umfelds zu übernehmen.

 

Kontakt

SRH Holding

Bonhoefferstr. 1
69123 Heidelberg
Deutschland

+49 6221 8223 0
+49 6221 8223 121

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus