Aus den Kliniken

Eröffnung der Chest Pain Unit im Krankenhaus Köln-Porz

25.01.2022 - Patienten mit unklaren Brustschmerzen profitieren jetzt von der Chest Pain Unit (CPU) im Krankenhaus Köln-Porz. Es handelt sich dabei um eine spezialisierte Überwachungsstation zur Behandlung von Patienten mit Brustschmerz, dem Anzeichen für Herzinfarkte. Die Versorgung erfolgt durch ein spezialisiertes Team an 365 Tagen rund um die Uhr.

Nach einer Vorstellung in der interdisziplinären Notfallambulanz werden die Patienten zeitnah auf die CPU verlegt und an eine Monitoranlage angeschlossen, um bis zur weiteren Diagnostik und Therapie überwacht zu werden. In kurzer Zeit wer-den weitere Untersuchungen wie beispielsweise ein Herzultraschall, eine Computertomographie des Herzens oder eine Herzkatheteruntersuchung durchgeführt. So kann die Dauer des Krankenaufenthaltes für die betroffenen PatientInnen möglichst kurzgehalten werden.

Die Chest Pain Unit des Krankenhauses Köln-Porz befindet sich auf Station 7. Dort gibt es insgesamt sechs Überwachungs-plätze mit einer speziellen Monitoranlage zur Überwachung der PatientInnen. Zusätzlich werden sechs weitere sogenannte Telemetrie-Einheiten eingesetzt, welche der mobilen Überwachung von kardiologischen Patienten dienen. Durch diese technische Ausstattung sind Patienten mit Brustschmerzen optimal versorgt und Störungen des Herz- und Kreislaufsystems können frühzeitig entdeckt werden.

Der Ärztliche Leiter der Chest Pain Unit, Dr. Dennis Rottländer, freut sich über die erfolgreiche Eröffnung der neuen Überwachungsstation: „Die Versorgung der betroffenen Patienten aus der Region kann durch das neue Angebot deutlich verbessert werden, da eine wohnortnahe Versorgung optimal und effektiv zur Verfügung steht. Durch die hochwertige Ausstattung und effizienten Abläufe kann der Krankenhausaufenthalt der PatientInnen deutlich verkürzt werden und unnötige Wartezeiten entfallen.“

„Ich sehe in dem neuen Versorgungsangebot einen weiteren Meilenstein in der Weiterentwicklung des Angebotes für die Bevölkerung in der Region und insbesondere für Porz“, so Arist Hartjes, Geschäftsführer des Krankenhauses Köln-Porz.

Prof. Dr. Marc Horlitz, Chefarzt der Kardiologie, ist erleichtert, dass nun das so wichtige Projekt der „Chest Pain Unit“ abgeschlossen werden konnte. „Damit konnte ein erneuter wichtiger Schritt in der modernen Entwicklung unserer Kardiologie am Krankenhaus Köln-Porz vollzogen werden, um die kontinuierliche Sofort-behandlung von Patienten mit Herzinfarkt mittels Herzkatheter-Untersuchung ohne Zeitverlust zu gewährleisten. Von nun an kann durch die neue Behandlungseinheit jeder Patient mit akutem Herzinfarkt unverzüglich in einem unserer hoch-modernen Katheterlabore versorgt werden. Dies sollte sofort nach Beginn der Beschwerden erfolgen, denn Zeit ist Herzmuskel.“

Bei unklaren Brustschmerzen können sich PatientInnen jederzeit direkt auch ohne ärztliche Überweisung in der interdisziplinären Notaufnahme vorstellen. Von dort werden die Patienten falls notwendig auf die Chest Pain Unit verlegt.

Kontakt

Krankenhaus Köln-Porz

Urbacher Weg 19
51149 Köln
Deutschland

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!