Aus den Kliniken

Erstes DKG-zertifiziertes Uroonkologisches Zentrum in München und Umgebung

28.05.2021 - Die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) bescheinigt der Klinik für Urologie des Krankenhauses Barmherzige Brüder München exzellente Qualität in der Behandlung von Harnblasen-, Prostata- und Nierenkarzinomen.

Die Klinik für Urologie hat Ende April als erstes Zentrum in München und Umgebung von der Deutschen Krebsgesellschaft ein Zertifikat als ausgewiesenes Uroonkologisches Zentrum erhalten. Durch diese Auszeichnung wird der Abteilung höchste Versorgungsqualität im Bereich der Prostatakrebs-, Harnblasenkrebs- und Nierenkrebsversorgung bescheinigt.

Jedes Jahr erkranken in Deutschland zahlreiche Menschen an unterschiedlichen urologischen Tumoren. Betroffene sind angewiesen auf eine hochspezialisierte, umfassende und fächerübergreifende Versorgung ihrer Erkrankung. Die notwendige Therapie soll dabei auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und aktuellsten Leitlinien basieren. Eine moderne und leitlinienorientierte Medizin an einer Klinik sollte auch für Patient:innen sowie deren einweisende Ärzt:innen sichtbar und überprüfbar gemacht werden. Das Zertifikat der Deutschen Krebsgesellschaft ist an die Einhaltung strenger Qualitätsstandards und eine entsprechend hohe Fallzahl in der Therapie der jeweiligen urologischen Tumorentität - Harnblasenkarzinom, Prostatakarzinom und Nierenkarzinom - gebunden. So konnte sich die Klinik für Urologie mit insgesamt 118 Zystektomien (komplette Entfernung der Harnblase mit kontinenter oder inkontinenter Harnableitung) im Jahr 2020 als eines der größten Zystektomiezentren in ganz Deutschland etablieren. Die Zystektomie selbst gilt in der Urologie als großer und besonders anspruchsvoller chirurgischer Eingriff.

Professor Dr. Alexander Karl, Chefarzt der Klinik für Urologie und Leiter des Uroonkologischen Zentrums, sagt dazu: „Wir freuen uns wirklich sehr, dass uns gemeinsam mit unseren Kooperationspartner:innen der Schritt der Zertifizierung gelungen ist. Mein Dank geht an mein gesamtes Team für die ausgezeichnete Arbeit, die es für die Erlangung des Zertifikats geleistet hat, insbesondere an Herrn Dr. Peter Marian für die hervorragende Koordination und Umsetzung des Projektes. Aus meiner Sicht ist es unbedingt notwendig eine derartige Qualitätssicherung für unsere Patient:innen sicherzustellen sowie eine enge Kooperation in der onkologischen Therapie mit unseren einweisenden Ärzt:innen zu leben.“ Geschäftsführerin Dr. Nadine Schmid-Pogarell ergänzt: „Die Urologie hat im Krankenhaus Barmherzige Brüder eine über 100-jährige Tradition, sie ist praktisch die Keimzelle unseres Hauses. Daher ist für uns nur konsequent, beständig an der Weiterentwicklung der Klinik für Urologie zu arbeiten und sie, wie alle unsere Bereiche, auf dem medizinisch modernsten und qualitativ höchsten Stand zu halten.“

Die Fachexperten des Audits bestätigen der Klinik, dass ihnen „ein sehr positiver Gesamteindruck vermittelt“ und „die große Mehrheit der Anforderungen deutlich übertroffen wurde, was die weithin bekannte operative Expertise des Krankenhauses Barmherzige Brüder widerspiegelt.“ Hervorgehoben haben die Auditoren der DKG unter anderem die sehr gute interdisziplinäre Zusammenarbeit, den exzellenten Nachsorgeplan für alle drei Tumorentitäten, die gut organisierte und strukturierte urologische Ambulanz, die onkologische Pflege mit einem vorbildlichen onkologischen Pflegekonzept sowie die hohe Expertise in der Systemtherapie der urologischen Tumore.

Kontakt

Deutsche Krebsgesellschaft

Kuno-Fischer-Str. 8
14057 Berlin

+ 49 30 3229329 0
+ 49 30 3229329 66

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus