Unternehmen

Evangelische Kliniken Rheinland entscheiden sich für neues KIS

13.02.2012 -

Die Evangelischen Kliniken Rheinland haben sich für die Einführung des neuen Klinikinformationssystems Nexus / KIS entschieden. Damit wird die IT-Unterstützung der Behandlungsprozesse auf eine moderne und zukunftsorientierte Basis gestellt.

Das Evangelische Krankenhaus Köln-Weyertal und das Evangelische Krankenhaus Bergisch Gladbach bilden zusammen den Klinikverbund Evangelische Kliniken Rheinland. Mit insgesamt 617 Betten und 1.600 Mitarbeitern sind beide Kliniken ein großer freigemeinnütziger evangelischer Gesundheitsversorger der Städte Bergisch Gladbach und Köln.

Des Weiteren sind beide Kliniken akademische Lehrkrankenhäuser der Universität Bonn bzw. Köln. Eine Besonderheit des Hauses in Bergisch Gladbach stellt die Hotelklinik für anspruchsvolle und selbstbewusste Patienten dar: Medizinische Spitzenversorgung ist hier gepaart mit individueller Betreuung.

Der Klinikverbund stattet beide Mitgliedskrankenhäuser mit der neuen Nexus-Lösung aus, da ein solches IT-Sytem für zwei Krankenhäuser deutlich wirtschaftlicher erworben und betrieben werden kann. Auf diese Weise können, im Sinne der Gesamtstrategie der Klinik-Holding, mehr Mittel in die Patientenbehandlung zurückfließen.

Von der Aufnahme bis zur Entlassung des Patienten werden nun alle Behandlungsschritte in einem System erfasst und dokumentiert. Beispielsweise werden Aufträge für diagnostische Leistungen elektronisch angemeldet und vergeben, der resultierende Befund wird ebenfalls in elektronischer Form nach Abschluss der Untersuchung allen am Prozess Beteiligten zur Verfügung gestellt. Somit ist ein schneller Informationsfluss zur Sicherheit der Patienten auch in kritischen Situationen gewährleistet. Durch die integrierte Arztbriefschreibung mit automatischer Übernahme aller wichtigen Behandlungsdaten aus dem System kann dem niedergelassenen Arzt zudem der Entlassbericht sehr zeitnah zugestellt werden.

Am Donnerstag, den 26. Januar 2012, unterschrieben Detlef Koenig, Geschäftsführer der Evangelischen Kliniken Rheinland gGmbH, und Frank Schneider, Geschäftsführer der Nexus / CIS GmbH, ein umfangreiches Vertragswerk, das die Zusammenarbeit der Klinik-Holding mit dem Softwarehersteller besiegelt.

 

Kontakt

Nexus AG

Auf der Steig 6
78052 Villingen-Schwenningen

+49 7721 8482 0
+49 7721 8482 99

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus