01.02.2010
NewsKlinik-News

Fachkräfte einstellen und Kosten sparen

Die Manager von Kliniken stecken derzeit in einem handfesten Dilemma. Auf der einen Seite steigt die Nachfrage nach Gesundheitsdiensten und damit nach Fachpersonal. Auf der anderen Seite müssen sie mit limitierten Mitteln haushalten. Wie eine Forsa-Studie zeigt, betrachten 38% der Klinikmanager den Sparzwang als ihre größte Sorge. Einen Ausweg aus dieser Situation bieten flexible Mitarbeiter von Personaldienstleistern - und ein neues Unternehmensmodell, das Adecco Medical & Science jetzt erstmals für den Pflegebereich anbietet.

Die Investitionen für den Einsatz von Zeitarbeitnehmern in Kliniken und Pflegeheimen steigen kontinuierlich - ein Budget von 2 Mio. € ist heute keine Seltenheit. Durch die sogenannte „Organschaft" lässt sich aber rund ein Viertel der Kosten sparen. Das entspricht schon bei dieser Summe einem finanziellen Vorteil von 500.000 €.

Dass der Handlungsbedarf in den Kliniken steigt, zeigt der aktuelle Adecco-Stellenindex mit der Auswertung von 40 Printmedien: Experten der Gesundheitsbranche werden entgegen dem allgemeinen Negativtrend am Arbeitsmarkt durchweg gesucht. Während der Gesamtstellenmarkt von Januar bis Oktober 2009 gegenüber dem Vergleichszeitraum 2008 um 38% eingebrochen ist, stieg die Nachfrage nach Fachkräften aus medizinischen und sozialen Berufen oder war zumindest stabil: Für Mediziner etwa gab es mit 1.980 Angeboten gleich viele wie in den Monaten des Vorjahres. In den Krankenhaus- und Pflegeberufen war ein Zuwachs um 6% von 8.456 Annoncen auf 8.962 zu verzeichnen.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.