Gesundheitspolitik

Fachveranstaltung „Aktuelle Krankenhaushygiene“

10.02.2017 -

Die Anforderungen an die Krankenhaushygiene nehmen stetig zu. Gleichzeitig wird klar, dass die Ausdehnung einer qualifizierten Hygiene sehr oft Probleme deutlich werden lässt, die jahrelang unerkannt blieben. Um diesen Herausforderungen zu begegnen, braucht es nicht selten aufwändige Lösungen. So befasst sich die Fachveranstaltung „Aktuelle Krankenhaushygiene“ in Herne am 8. März folgerichtig mit den aktuellen Herausforderungen und Lösungen in der Hygiene.

Darüber hinaus geht um spannende Entwicklungen in der Krankenhaushygiene wie das E-Learning bei Schulungen oder die Vorbereitung des Bundes auf mögliche bioterroristische Anschläge.

Referenten werden zudem über die Themenfelder Stuhltransplantation als Therapieoption bei C. diff. und MRGN, Antibiotic Stewardship berichten. Spannend wird es besonders bei den Themen Antibiotika und Tiermast.

Das Symposium wird auch in diesem Jahr organisiert von der St. Elisabeth-Gruppe, Katholische Kliniken Rhein-Ruhr und der HyKoMed (http://www.hykomed.de). Beide Partner veranstalteten erfolgreich das erste gemeinsame Hygiene-Symposium im April 2016, das mit rund 150 Teilnehmern über Erwarten gut besucht war.

Die Vorträge bieten gute Möglichkeiten zur Diskussion und sind eine gute Grundlage für regen Erfahrungsaustausch.

Für die Veranstaltung sind Fortbildungspunkte bei der Ärztekammer Westfalen-Lippe beantragt.

Prof. Dr. Walter Popp, Ärztlicher Leiter, HyKoMed GmbH, www.hykomed.de

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus