Unternehmen

Franziskus Stiftung und Sana Kliniken kooperieren bei Arzneimittelversorgung

05.06.2012 -

Die Franziskus Stiftung in Münster und die Sana Kliniken AG in München haben ein Kooperationsprojekt gestartet: Ab Mitte des Jahres wird das medicalORDERcenter, das Logistik-Zentrum der Franziskus Stiftung, die Arzneimittelversorgung des Sana Klinikums in Düsseldorf übernehmen.

Die Franziskus Stiftung, eine der größten konfessionellen Krankenhausgruppen Deutschlands, wird im Sommer eine neue Betriebsstätte des medicalORDERcenter im früheren Nokia-Zentrum Bochum eröffnen. Das medicalORDERcenter mit Sitz in Ahlen ist eine 2001 gegründete gewerbliche Tochtergesellschaft der Franziskus Stiftung. Mit der Betriebsaufnahme in Bochum erhält sie eine Filiale im Ruhrgebiet.

Das medicalORDERcenter besteht aus der Krankenhausapotheke medicalORDERpharma, der Warenhandelsgesellschaft medicalORDERservices GmbH und der Zentralsterilisation medicalORDERinstruments GmbH. medicalORDERpharma wird vom Standort Bochum aus die Arzneimittelversorgung mehrerer Kliniken der Franziskus Stiftung und der Sana Kliniken in Düsseldorf wahrnehmen.

Auf der Suche nach strategischen Partnerschaften zur Errichtung einer neuen Versorgungsplattform für das Ruhrgebiet und im Bereich Arzneimitteleinkauf hatten die Franziskus Stiftung und die Sana Kliniken Düsseldorf in einvernehmlichen Gesprächen in kurzer Zeit die jetzt umgesetzte innovative Lösung vereinbart. „Die Konditionen der Pharmaindustrie sind unter anderem abhängig von Potenzialen, die bei der Abnahme von großen Mengen verschiedener Präparate zur Versorgung von Krankenhäusern gewährt werden, so dass hier vieles für deutliche Synergie-Effekte spricht", so Georg Rosenbaum, Chefapotheker und Centerleiter des medicalORDERcenter.

 

Kontakt

St. Franziskus Hospital GmbH

St. Mauritz-Freiheit 46
48145 Münster
Deutschland

+49 251 935 0

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus