German Design Award: Drapilux räumt gleich viermal ab

Ausgezeichnete Textilien und Schallabsorber

  • Freude über den German Design Award: Drapilux-Vertriebsleiter Hubert Reinermann und Kirstin Herrmann, Leiterin des Design Studios bei Drapilux Foto: DrapiluxFreude über den German Design Award: Drapilux-Vertriebsleiter Hubert Reinermann und Kirstin Herrmann, Leiterin des Design Studios bei Drapilux Foto: Drapilux
  • Freude über den German Design Award: Drapilux-Vertriebsleiter Hubert Reinermann und Kirstin Herrmann, Leiterin des Design Studios bei Drapilux Foto: Drapilux
  • Drapilux 189 85 in Grau und Currygelb lässt das Pflegezimmer freundlicher erscheinen Foto: Drapilux

Vierfacher Jubel beim German Design Award: Drapilux, eine Marke der Schmitz Textiles aus dem nordrhein-westfälischen Emsdetten, gehörte am vergangenen Freitag (7. Februar 2020) zu den Gewinnern der begehrten Auszeichnung. Den Award gab es für den Akustikstoff drapilux 125, den Drapilux Schallabsorber A1 sowie für die Dekorationsstoffe Drapilux 132 Serie 60 und Drapilux 189.

 „Wir freuen uns riesig, dass wir die Jury gleich viermal überzeugt haben. Unser Dank für diese Leistungen gilt an dieser Stelle unserem Design Studio sowie der technischen Entwicklung und Produktion“, sagte Drapilux-Vertriebsleiter Hubert Reinermann bei der Übergabe in Frankfurt am Main, die im Rahmen der Konsumgütermesse Ambiente 2020 stattfand. Zeitgleich wurden auch die Ausstellungen Excellent Communication Design und Excellent Architecture im Museum Angewandte Kunst eröffnet. Bis zum 23. Februar werden dort alle Gewinner des German Design Awards gezeigt.

Drapilux ist einer der europaweit größten Textilhersteller und Vorreiter in Sachen intelligente Funktionen. Spezialisiert ist der Objektausstatter auf die Bereiche Office & Education, Hospitality, Healthcare und Maritim. Dass drapilux auch beim Design Maßstäbe setzt, zeigt die Auszeichnung mit dem German Design Award. Eine international besetzte Experten-Jury hatte die drei Stoffe und einen Schallabsorber für seine herausragende Designqualität als „Winner“ ausgewählt.

Auswahl der Gewinner: Winner für drapilux 189 in der Kategorie Excellent Product Design – Home Textiles and Home Accessories

Eine Einrichtung im Healthcare-Segment muss heute nicht mehr ohne Design auskommen. Das beweist der Dekorationsstoff Drapilux 189, welcher in sogenannter Scherlitechnik hergestellt wird. Hierbei werden zusätzlich eingetragene füllige Fäden, die lose auf der Geweberückseite liegen, nach dem Weben abgeschnitten bzw. geschert (Schweizer Ausdruck: Scherli). Genau das ist auch der Grund, warum die Jury das Textil zum „Winner“ erklärt hatte: „Der Dekorationsstoff zeichnet sich durch eine spezielle Webart aus, durch die er seinen Charakter erhält. Der Kontrast zwischen mattem Untergrund und leicht glänzenden Flächen verleiht dem Stoff eine elegante Wirkung, die sich auf die Umgebung überträgt“, heißt es in der Begründung der Jury.

Die weiteren Gewinner sind auf der Drapilux Homepage zu finden.

 

Kontaktieren

drapilux GmbH
Hansestr. 87
Emsdetten 48282
Telefon: +49 2572 927 0
Telefax: +49 2572 927 483

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.