Personalia

Geschäftsführer verlässt Elisabeth-Krankenhaus

Krankenhausdirektorin beendet ihre Tätigkeit

27.08.2020 -

Im Elisabeth-Krankenhaus Kassel gibt es zwei personelle Veränderungen im Direktorium: Geschäftsführer Dr. Ralf Paland verlässt das Krankenhaus auf eigenen Wunsch zum Jahresende. Krankenhausdirektorin Marieluise Labrie beendet ihre Tätigkeit im Elisabeth-Krankenhaus zum 30.09.2020.

Dr. Ralf Paland (54) arbeitete seit 2015 für den Vinzenz-Verbund Hildesheim, zunächst als Leiter Finanzen und stellvertretender Verbundgeschäftsführer, seit 2017 als Verbundgeschäftsführer. Zugleich leitet er seit 2015 das Elisabeth-Krankenhaus in Kassel.

Dr. Ralf Paland: „Die Arbeit der vergangenen Jahre hätte ich ohne die kompetente und engagierte Mitarbeit vieler Kolleginnen und Kollegen nicht leisten können. Jeder Geschäftsführer kann sich glücklich schätzen, dieses gut aufgestellte Krankenhaus mit seinen fachlich und menschlich überragenden Mitarbeitern im Herzen Kassels leiten zu dürfen. Nach erfolgreicher Integration in den Elisabeth Vinzenz Verbund ist nun der richtige Zeitpunkt gekommen, um noch einmal neue berufliche Herausforderungen anzunehmen.“

Krankenhausdirektorin geht zum Oktober

Marieluise Labrie übernahm 2012 die Funktion der Krankenhausdirektorin im Elisabeth-Krankenhaus Kassel. Diese Funktion wurde durch die Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom Heiligen Vinzenz von Paul in Hildesheim für die Krankenhäuser des Vinzenz-Verbundes Hildesheim geschaffen, um neben den Geschäftsführern eine Person zu etablieren, die in besonderer Weise für die Fortführung der christlichen Identität der Krankenhäuser in vinzentinischer Tradition sorgen sollte. Das Elisabeth-Krankenhaus Kassel gehört seit 2018 zum Elisabeth Vinzenz Verbund (EVV), in dem sich zukünftig die jeweilige Krankenhausgeschäftsführung der Verlebendigung der christlichen Werte als wesentliche Führungsaufgabe annimmt.

Marieluise Labrie: „Der Zeitpunkt ist günstig, auch selbst noch einmal etwas Neues zu beginnen.“ Die 61jährige zieht es zurück in ihre Wahlheimat Aachen. Aber sie verlässt Kassel nicht ohne Abschiedsschmerz: „Das Elisabeth-Krankenhaus mit seinen Mitarbeitenden ist mir sehr ans Herz gewachsen. Und das gilt auch für die Stadt Kassel. Hier habe ich eine unaufgeregte und selbstverständliche Ökumene erlebt. Die Lebensqualität ist hoch und das kulturelle Leben vielfältig. Nun bin ich gespannt auf neue Herausforderungen.“

Gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren

Dr. Ralf Paland und Marieluise Labrie bedauern beide das Ende der gemeinsamen Arbeit. „Ich habe sehr gern mit Frau Labrie zusammengearbeitet. Ihre konstruktiven Anregungen und ihr Humor waren mir eine große Bereicherung. Die Auseinandersetzungen mit ihr werden mir fehlen“, sagt Dr. Ralf Paland.

Marieluise Labrie betont ihrerseits: „Es ist ja nicht einfach, unter den gegebenen Rahmenbedingungen ein Krankenhaus nicht nur wirtschaftlich, sondern auch unter Einbeziehung der christlichen Werte zu führen. Ich habe die ruhige Herangehensweise von Herrn Dr. Paland von Anfang an geschätzt und viel von ihm gelernt.“

Gemeinsam im Verbund

Das Elisabeth-Krankenhaus Kassel ist eine Einrichtung in Trägerschaft des Elisabeth Vinzenz Verbundes (EVV).

Geschäftsführer des EVV, der zu den größten katholischen Krankenhausträgern Deutschlands zählt, sind Olaf Klok und Dr. Sven U. Langner. Olaf Klok: „Herr Dr. Paland verlässt das Elisabeth-Krankenhaus nach langjähriger erfolgreicher Tätigkeit, sowie gelungener Überführung aus der Trägerschaft des Vinzenz-Verbundes in den Elisabeth Vinzenz Verbund. Wir bedauern, mit Herrn Dr. Paland einen höchst qualifizierten Geschäftsführer zu verlieren. Mit Frau Labrie verlässt eine engagierte und empathische Christin, die sich stets den Leitfiguren des Vinzenz-Verbundes und des Elisabeth Vinzenz Verbundes verpflichtet fühlte, das Haus nach nunmehr acht Jahren. Wir danken Herrn Dr. Paland und Frau Labrie für ihr Wirken und wünschen beiden für den weiteren beruflichen und privaten Lebensweg alles Gute, weiterhin viel Erfolg und Gottes Segen.“

Elisabeth Vinzenz Verbund (EVV) unterstützt vor Ort

Bis ein neuer Geschäftsführer oder eine neue Geschäftsführerin vorgestellt wird, unterstützt Ines Hübsch, Prokuristin und in der erweiterten Geschäftsführung des Elisabeth Vinzenz Verbundes, die Krankenhausleitung in Person von Sarah Buchmann vor Ort. Ines Hübsch: „Wir wissen, dass ein Personalwechsel auf Führungsebene bei den Mitarbeitenden eines Krankenhauses Fragen aufwirft. Die wollen wir alsbald beantworten. Ich selbst werde gern direkt ins Gespräch mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehen, da ich wöchentlich vor Ort sein werde. Als Ansprechpartnerin im Haus unterstützt mich die Verwaltungsleiterin des Elisabeth-Krankenhauses, Frau Sarah Buchmann. Über den Nachfolger oder die Nachfolgerin in der Geschäftsführung informieren wir die Krankenhaus-Mitarbeitenden und im Anschluss die Öffentlichkeit zu gegebener Zeit.“

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!