Unternehmen

Getrennte Markennamen zusammengeführt

14.04.2021 - MIPS und CliniSys erhalten mit einem Marken-Refresh und einer aktualisierter Website einen neuen Auftritt.

Die Umstellung spiegelt die 40-jährige Erfahrung in der Entwicklung und Bereitstellung branchenführender LIS-Systeme ebenso wider wie das Engagement für künftige Innovationen.

Die CliniSys Group hat eine einheitliche Marke für ihre Geschäftsbereiche in  Kontinentaleuropa und Großbritannien geschaffen und die bisher getrennten Markennamen zusammengeführt: dies umfasst einen Marken-Refresh mit neuem Logo und eine neue Website.

So entsteht ein einheitlicher Auftritt für MIPS in ganz Kontinentaleuropa und CliniSys in Großbritannien. Dies unterstreicht das Engagement der CliniSys Group für die Bereitstellung branchenführender Diagnose-IT-Systeme, um medizinische Einrichtungen effektiv zu unterstützen und medizinische Innovationen zu fördern.

„Die CliniSys Group ist der größte Anbieter von diagnostischer Labor-Software in Kontinentaleuropa“, erklärt Präsident und Chief Executive Officer Michael Simpson. „Mit unserem kombinierten bereichsübergreifenden Expertenwissen, das auf über 40 Jahren Erfahrung basiert, liefern wir Lösungen für den gesamten Diagnoseprozess.“

„Erreicht haben wir diese Position durch Ausrichtung an unseren zentralen Werten: Kunden, Verbindlichkeit, Unkompliziertheit und Teamarbeit“, so Michael Simpson weiter. „Wir wollen Kunden immer die bestmöglichen Produkte, Dienstleistungen und Support-Möglichkeiten bieten. Von Ende März 2021 an präsentieren wir uns mit einem neuen Erscheinungsbild – unsere Werte bleiben aber unverändert bestehen, und wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Gemeinsam entwickeln wir innovative Lösungen, die für die Zukunft unabdingbar sind.“

In Kontinentaleuropa wird CliniSys | MIPS der neue Markenname für MIPS sein, bestens bekannt für das leistungsstarke Laborinformationsmanagementsystem GLIMS. GLIMS ist in Kontinentaleuropa das meistgenutzte Laborinformationsmanagementsystem. Über 25.000 Menschen, die in 19 Ländern und 10 Sprachen arbeiten, verlassen sich darauf.

MIPS steht für eine Tradition der Innovationen: Als Ergänzung zu GLIMS wurde GLIMS Genetics entwickelt, um die Anforderungen neuer Hightech-Gen-Labore zu erfüllen. Am Universitätsklinikum in Poitiers ist GLIMS Genetics erfolgreich im Einsatz. Weitere Software-Lösungen sind DaVinici (Pathologie), CyberLab (Kommunikationsplattform) und exklusiv in Deutschland MIPS vianova Labor (umfasst alle Schlüsseldisziplinen).

„Wir haben klare Prioritäten – der Einsatz für unsere Kunden ist und bleibt das Wichtigste für uns“, sagt John Lebon, Chief Executive Officer von CliniSys | MIPS. „MIPS gehört seit über 15 Jahren zur CliniSys Group. Mit dem aktualisierten Markenauftritt positionieren wir uns nun als CliniSys | MIPS, um die internationale Präsenz der CliniSys Group und die Leistungsstärke unserer kombinierten Lösungen zu unterstreichen. Wir unterstützen damit laborinterne Abläufe in der klinischen, histologischen, molekularen, genetischen und anatomischen Pathologie; einbezogen sind Auftragsmanagement, Berichterstellung und Ergebnisübermittlung. Vor Kurzem wurde GLIMS Genetics in Großbritannien eingeführt, wo ein eigenes Netzwerk von Genomik-Laborzentren in der Entwicklung ist.“

Parallel zum neuen Markenauftritt präsentiert CliniSys eine neue Website mit Informationen über Laborsoftware-Lösungen, mit Anwenderberichten über die enge Zusammenarbeit mit Kunden sowie mit Blogs über die Entwicklung von Labor-IT-Lösungen für die Pathologie und Diagnostik.

Kontakt

MIPS Deutschland GmbH & Co. KG

65396 Walluf

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus