Gilead HIV Clinical Cooperation Grant 2010

Förderung eines e-Learning Moduls für HIV-Behandler in Afrika

Der Gilead HIV Clinical Cooperation Grant wurde 2010 im Rahmen des 10. Kongresses für Infektionskrankheiten und Tropenmedizin in Köln vergeben. Mit dem Preis, der ausgewählte Forschungsprojekte mit bis zu 30.000 € unterstützt, wurde in diesem Jahr ein elektronisches Trainingsprogramm für HIV-Behandler in Afrika ausgezeichnet.

Mit der Auslobung des Gilead HIV Clinical Cooperation Grant hoffen wir, zur Verbesserung der Situation HIV-Infizierter in ihren Heimatländern beitragen zu können. Das ausgezeichnete Projekt, das Wissenstransfer und Versorgungsforschung intensiviert, ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung", betonte Dr. Rudolf Ertl, Geschäftsführer von Gilead Sciences Deutschland.

Da die HIV-Epidemie in vielen weniger entwickelten Ländern schneller fortschreitet, als sich die dortigen Gesundheitssysteme anpassen können, sind internationaler Austausch von Wissen und kooperative Versorgungsforschung von großer Bedeutung. Doch auch wenn in Deutschland die Bereitschaft hoch ist, sich in diesem Bereich einzubringen, bleibt die Frage der Finanzierung häufig offen und wird zum limitierenden Faktor des Engagements. Um einen Beitrag zur Überwindung dieses Hindernisses zu leisten, hat Gilead Sciences Deutschland den Gilead HIV Clinical Cooperation Grant im Jahre 2007 ins Leben gerufen.

Ziel des jährlich vergebenen Preises ist es, die internationale Zusammenarbeit mit Organisationen in weniger entwickelten Ländern zu stimulieren und zu unterstützen. Besonders sollen davon Wissenstransfer und Versorgungsforschung profitieren. Darüber hinaus soll der Grant zur Verbesserung der präventiven und therapeutischen Antwort auf die HIV-Epidemie beitragen und so insgesamt die HIV-Situation verbessern. In diesem Jahr wurde deshalb das Projekt „e-Learning-Modul für HIV-Behandler in Afrika" ausgewählt, da es diesem Anspruch in besonderem Maße gerecht wird.

Der Gilead HIV Clinical Cooperation Grant 2010 wird Priv.-Doz. Dr. August Stich, Chefarzt der Tropenmedizin an der Missionsärztlichen Klinik Würzburg als Projektleiter und Dr. Samuel Kalluvya, Bugando Universität, Tansania, stellvertretend für alle afrikanischen Projektpartner verliehen.

Gilead HIV Clinical Cooperation Grant 2011
Der Gilead HIV Clinical Cooperation Grant soll auch 2011 wieder vergeben werden.

Bewerbungsunterlagen sind im Internet unter www.gilead-grant.de erhältlich, Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober 2010.

Kontaktieren

Gilead Sciences GmbH
Fraunhoferstr. 17
82152 Planegg
Telefon: +49 89 899890 12
Telefax: +49 89 899890 90

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.