Personalia

Gynäkologische Onkologie unter neuer Leitung

Prof. Andreas Hartkopf übernimmt Professur am Universitätsklinikum Ulm

03.02.2022 - Prof. Andreas Hartkopf leitet seit 1. Februar den Bereich Konservative Gynäkoonkologie an der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Universitätsklinikums Ulm (UKU).

Er folgt damit dem Ruf auf die W3-Professurfür Gynäkologische Onkologieund stärkt künftig die Versorgung von Krebspatientinnen mit innovativen Therapien in der Region.

Zuvor leitete Prof. Hartkopf seit 2019 die Sektion für Translationale und Systemische Gynäkoonkologie am Universitätsklinikum Tübingen. Sein klinischer und wissenschaftlicher Schwerpunkt liegt in der Senologie sowie in der medikamentösen Therapie von Brustkrebs und gynäkologischen Krebserkrankungen.

Er forscht schwerpunktmäßig auf dem Gebiet der personalisierten Krebsmedizin und der Entwicklung von prognostischen und therapierelevanten Biomarkern.„Mit Prof. Hartkopf gewinnt die Universitätsfrauenklinik in Ulm einen national und international anerkannten Experten auf dem Gebiet der Behandlung und Erforschung gynäkologischer Krebserkrankungen. Wir heißen Professor Hartkopf in Ulm herzlich willkommen!“, so Prof.  Wolfgang Janni, Ärztlicher Direktor der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe.

Prof. Hartkopf studierte Medizin in Heidelberg und Health Care Management in Mannheim.Nach seiner Promotion am Deutschen Krebsforschungszentrum arbeitete er zunächst 2 Jahre als Assistenzarzt in der Medizinischen Universitätsklinik in Heidelberg , bevor er 2009 an die Universitätsfrauenklink nach Tübingen wechselte. Hier erhielt er 2013 die Facharztanerkennung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Nach seiner Habilitation im Jahr 2014 wurde er 2016 zum außerplanmäßigen Professor ernannt.

Kontakt

Universitätsklinikum Ulm

Albert-Einstein-Allee 5 -29
89081 Ulm

+49 731 500 0
+49 731 500 43002

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus