Healthcare Hackathon Kiel am 15. September 2018

Europaweit größtes Event zur digitalen Medizin in der Sparkassenarena

  • Der Healthcare Hackathon Kiel findet am 15. September 2018 statt.Der Healthcare Hackathon Kiel findet am 15. September 2018 statt.

Am Sonnabend, 15. September 2018, steht Kiel mit dem „Healthcare Hackathon“ im Fokus internationaler Gesundheitstechnologie.

Ab 10 Uhr öffnet die Sparkassen-Arena ihre Tore für das europaweit größte Event der digitalen Medizin. Die Veranstalter UKSH, Kieler Nachrichten/ Fleet 7, IBM und Merck erwarten mehrere tausend Besucher, die sich über ein vielfältiges Spektrum von innovativer Technologie, digitaler Gesundheitsmesse, Wissenschaft, und Programmierwettbewerb über die Medizin der Zukunft informieren möchten. Der Healthcare Hackathon findet im Rahmen der Digitalen Woche Kiel unter der Schirmherrschaft von Gesundheitsminister Dr. Heiner Garg statt.

Bereits am Donnerstag, 13.9., treffen sich 200 junge Talente, um zu „netzwerken“ – sich intern über die Herausforderungen der Medizin auszutauschen, die sie mithilfe der IBM-Cloud sowie Unterstützung von professionellen Coaches bis zum Finale am 15.9. lösen wollen. Preise und Preisgelder im Wert von über 51.000 Euro winken den Teams, die die prominent besetzte Jury überzeugen können. Dabei wird es um die Vorhersagbarkeit von Krankheiten, den Einsatz von Robotern und Drohnen sowie den Einsatz künstlicher Intelligenz gehen.

Parallel informieren sich 200 angemeldete Schüler und Auszubildende in der Sparkassen-Arena bei einem maßgeschneiderten Programm durch Experten über Digitalisierung mit interaktiven Gadgets, „Hands On“-Training mit kleinen Robotern (TJBots) und großen Robotern (Mako, da Vinci). Im Startup-Beach-Camp bieten zehn namhafte Firmen und Agenturen bis zu 20 Startups eine Plattform zur Weiterentwicklung eigener Geschäftsideen bis zur Marktreife.

Am Freitag, 14.9., folgen gleich zwei hochkarätig besetzte Fachkongresse als Plattform zum Erfahrungsaustausch zur „Medizin 4.0“. Notärzte und Rettungsdienstmitarbeiter aus dem gesamten Bundesgebiet treffen sich zum 1. Kieler Notfalltag, veranstaltet vom Institut für Rettungs- und Notfallmedizin des UKSH. Abends treffen sich 150 Wissenschaftler, Mediziner und Experten aus verschiedensten Bereichen des Gesundheitssystems zum Fachkongress „Gestern Magie – heute Medizin“, um die Chancen und Risiken der Digitalisierung für die Medizin des 21.

Jahrhunderts auszuloten und sich über Organisationsstrukturen bei der Einbindung junger Talente in Unternehmen auszutauschen.

Am Sonnabend, 15.9., erwartet die Besucher des Healthcare Hackathons die spektakuläre Publikumsmesse für die ganze Familie mit einer Vielzahl von Events zur Zukunft der digitalen Medizin. 30 Unternehmen, teils von Weltrang, u.a. aus dem Silicon Valley, Thailand, Dubai, Singapur, Kanada, Österreich, Finnland, Schweden, Indien und Dänemark, präsentieren hautnah digitale Gesundheitslösungen mittels Big-Data, Apps, Roboter, Drohnen und Virtual Reality. Besondere Attraktionen erwarten die Kinder, z.B. Fablab-3-D-Druck, Mini-Roboter zum Selbstbauen, die Haut als Modell und der Pflasterpass.

Mit dabei sind „Watson“, die künstliche Intelligenz von IBM, spannende Ideen und Teams aus einem vorausgegangenen Hackathon im Merck Innovation Center, dem „Hack-A-Bot“ im Juni, Operationsroboter von Inituitive und Stryker sowie der neue Avatar des UKSH. Vorgestellt werden neue Apps, die die Gesundheitsversorgung entscheidend verbessern werden. Experten aus Medizin und Wirtschaft vermitteln in kurzen Statements tiefe Einblicke in die nahe Zukunft, professionell begleitet von den Moderatoren des NDR, Eva Diederich und Jan Bastick. Zum Finale des Spektakels stellen die Hacker ihre Lösungen vor und erwarten den Juryentscheid.

Ziel des Healthcare Hackathons ist, alle Partner der digitalen Gesundheit zusammenzuführen. Als Plattform bietet das Event die Chance, die theoretisch geführte „Digitalisierungsdiskussion“ im Gesundheitswesen in eine praktische Initiative zu verwandeln, an der die Öffentlichkeit anschaulich und unterhaltsam teilhaben kann. Gleichzeitig wurde mit dem „Innovation Hub“ von UKSH, IBM und Kieler Nachrichten/Fleet 7 eine Ideenschmiede auf die Spur gesetzt, die binnen Jahresfrist Ideen zur digitale Gesundheit in die Tat umgesetzt hat. Beispiele sind die App „Meine Stadt rettet“, entwickelt mit den Firmen Philips und Ecorium, die den Einsatz von Ersthelfern koordiniert und damit die Rettungskette bei Herzstillstand erweitert – übrigens ein schleswig-holsteinischer Exportschlager, der zum Hackathon in Bangkok ausgerollt werden soll. Insbesondere möchten die Veranstalter Patienten die Möglichkeiten digitaler Lösungen zur eigenen Gesunderhaltung näher bringen, beispielsweise per digitalem Screeningtool zur Schlaganfallgefahr im eigenen Smartphone ohne Zusatzequipment. Oder Self-Check-In-Werkzeuge für Kliniken sowie eine App, die Rettungsdiensten transparent zur Verfügung stehende Intensivbettenkapazitäten in Krankenhäusern meldet.

Der Besuch des Healthcare Hackathons im Rahmen der Digitalen Woche Kiel am 15. September, von 10 bis 17 Uhr in der Sparkassenarena Kiel ist kostenfrei. Hier der Link zum Programm: www.healthcare-hackathon.eu/15-9-die-publikumsmesse

Kontaktieren

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Arnold-Heller-Straße 3
24105 Kiel
Telefon: +49 0431 597 5544
Telefax: +49 0431 597 4218

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.