Auszeichnungen

Hologic-Wissenschaftspreis zeichnet Fortschritte bei Brustkrebs-Therapie aus

27.09.2022 - Hologic hat in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Senologie (ÖGS) und der Schweizerischen Gesellschaft für Senologie (SGS) den Hologic-Wissenschaftspreis verliehen.

Der mit insgesamt 8.000 Euro dotierte Preis ging an Prof. Dr. Walter P. Weber (Universitätsspital Basel), den zweiten Platz sicherte sich Dr. med.univ. et scient.med. Carmen Leser (AKH Wien und PG Sonnenland). Als weltweit führender Anbieter von Lösungen für die Frauengesundheit würdigt Hologic mit dem Preis außerordentliche Forschungserfolge, welche die Früherkennung und Therapie von Brustkrebs verbessern.

Die Gewinner bekamen den Preis am 23. September auf der gemeinsamen Jahrestagung der ÖGS und SGS in Innsbruck verliehen. Übereicht wurden die Awards von Heinz Gerhards, Leiter Strategisches Management DACH bei Hologic, sowie von ÖGS-Vorstand und Kongresspräsident Prof. Dr. Florian Fitzal und SGS-Vorstand und Kongresspräsident PD Dr. Christoph Tausch. In Kooperation mit dem ÖGS wurde der Hologic Wissenschaftspreis zum sechsten Mal verliehen, gemeinsam mit dem SGS zum zweiten Mal.

Das Gewinnerteam um Prof. Dr. Walter P. Weber stellt in seiner Arbeit „Tailored axillary surgery in patients with clinically node-positive breast cancer: Pre-planned feasibility substudy of TAXIS” das Tailored Axillary Surgery (TAS)-Verfahren vor. Dieses Verfahren ermöglicht es, durch die Kombination zweier klassischer Methoden mit der selektiven Entfernung von geklippten Lymphknoten nach Markierung unter Bildgebungsverfahren, eine deutliche Reduktion der Tumorlast in der Axilla zu erreichen.

Das zweitplatzierte Forscherteam um Dr. Dr. Carmen Leser wurde für ihre Arbeit „Altered Expression of RB and pRB in Tissue Arrays of Primary Breast Cancers and Matched Axillary Lymph Node Metastases“ ausgezeichnet. In der Arbeit untersuchten sie die Proteinexpression des RB-Signalwegs in primärem Brustkrebs und passenden axillären Lymphknoten Lymphknotenmetastasen (LM) und trugen dazu bei, das Fortschreiten von Brustkrebs besser zu verstehen.

„Die beiden ausgezeichneten Arbeiten leisten einen entscheidenden Beitrag, um das Fortschreiten von Brustkrebs besser zu verstehen sowie Therapiemöglichkeiten zu verbessern. Beide Forscherteams haben sich sehr um die Frauengesundheit verdient gemacht – das möchten wir mit dem Hologic-Wissenschaftspreis würdigen“, sagt Heinz Gerhards, Leiter Strategisches Management DACH bei Hologic.

Kontakt

Hologic Deutschland GmbH

Otto-von-Guericke-Ring 15
65205 Wiesbaden-Nordenstadt

+49 6122 70760
+49 6122 70764

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus