17.07.2019
NewsUnternehmen

Innovation denken und leben – Digital Health Challenge in Erlangen wächst weiter

130 Teilnehmer, 30 Mentoren, 100 Hacker, 22 Nationen, 4 Challenges, 12 Teams

  • Gruppenfoto DHC 19Gruppenfoto DHC 19

Vom 5.-7. Juli fand unter der Schirmherrschaft von Melanie Huml, Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, die Digital Health Challenge 2019 in Erlangen statt.

An einem Wochenende stellten sich Programmierer, Mediziner, Pflegekräfte und Gesundheitsökonomen den vier Challenges von Novartis, Siemens Healthineers, Nürnberger Versicherung und dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege. Dabei entwickelten sie Lösungsansätze, die das Leben von chronisch kranken Menschen nachhaltig und effizient erleichtern können.

Selbständig Innovation voranbringen, mit Profis auf Augenhöhe zusammenarbeiten und dabei chronisch kranken Menschen helfen:
Die Digital Health Challenge 2019 ermöglichte den Sprung von der Theorie in die Praxis und diese Möglichkeit wurde begeistert wahrgenommen. 130 Teilnehmer aus 22 Nationen bewiesen in exzellentem Teamwork, dass mit Kreativität, Experimentierfreude, Spaß an der Sache und der dazugehörigen Portion Mut jede Menge bewegt werden kann. In 3 Tagen und 2 Nächten entstanden auf diese Weise digitale Gesundheitslösungen, die begeistern.

Ganz besonders überzeugen konnte das Team INDEXO mit seiner Antwort auf die Challenge „MS Intelligence“. Bei dieser war es das Ziel, an Multipler Sklerose erkrankten Menschen, dabei zu helfen, ihre Krankheit und dazugehörige Symptome im Alltag unkompliziert zu beobachten, Auffälligkeiten festzuhalten und daraus therapierelevante Rückschlüsse zu ziehen. Das Gewinner-Team entwickelte hierfür eine elektrische Zahnbürste, welche über Sensoren die Bewegungsmuster von MS-Patienten erfassen und analysieren kann. Anhand dieser Bewegungsmuster können dann Unregelmäßigkeiten detektiert und deren Bedeutung für den Krankheitsverlauf abgeklärt werden. Innerhalb eines Wochenendes gelang es INDEXO nicht nur, die Software für eine solche Lösung zu programmieren, sondern auch die Hardware so zu konzipieren, dass vor Ort im Finale ein erster Prototyp präsentiert werden konnte. Durch den Sieg bei der Digital Health Challenge erhält das junge Team direkten Zugang zum Halbfinale des 11. IOT/WT Innovation World Cup und damit wiederum die Chance auf einen Pitch Slot auf der international größten Medizin-Messe der MEDICA 2019 in Düsseldorf wie auch weitere Benefits im Wert von über 500.000 $.

Darüber hinaus gab es für jedes erfolgreiche Team Geldpreise von 250,00 bis 500,00 Euro.

Auch vor dem Hintergrund des nahenden Digitale Versorgung-Gesetz hat die Reise der digitalen Gesundheitslösungen erst begonnen und das Digital Health Challenge-Team ist zuversichtlich, dass auch im nächsten Jahr wieder Menschen aus aller Welt an den Start gehen, um Ideen zu realisieren, die kranken Menschen ein Stück Lebensqualität zurückgeben könnten.

Kontaktieren

Medical Valley EMN e. V.
Henkestraße 91
91052 Erlangen

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.