Innovationspreis 2011: Sektorenübergreifende Arzneimitteltherapie im Havelland

Der Innovationspreis 2011 im Bereich Klinische Pharmazie gestiftet von der Sanofi-Aventis Deutschland GmbH geht an ein gemeinsames Projekt von Frau Silvia Grosser, Kathrin Glowalla, Anke Wangerin, Stephan Uecker und Ulrich Warnke von den Havelland Kliniken in Nauen. Der Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker (ADKA) e.V. verleiht die mit 10.000 € dotierte Auszeichnung anlässlich des 100jährigen Bestehens der ADKA.

Zu dem für das Jahr 2011 ausgelobten Thema „Neue Ansätze der Krankenhauspharmazie zur transsektoralen Zusammenarbeit" entwickelten die Preisträger ein ganzheitliches Konzept zur „Sektorübergreifenden Arzneimitteltherapie im Havelland - Meilensteine auf dem Weg zur Medikation aus einem Guss".

Das Konzept beinhaltet unter anderem eine gemeinsame Arzneimittel-Kommission aus stationärem und ambulantem Bereich. Von den Ergebnissen profitieren alle Seiten: der Patient durch eine stringente Arzneimitteltherapie ohne unnötigen Medikationswechsel, der niedergelassene Arzt durch eine abgestimmte Pharmakotherapie, das Krankenhaus durch Optimierung seiner Ressourcen und die Kostenträger durch eine wirtschaftliche Verordnungsweise aller Beteiligten. Das Havelland-Projekt legt die Schwierigkeiten und Limitationen sektorübergreifenden Handelns offen und zeigt Lösungsmöglichkeiten auf, die in der Praxis bereits gelebt werden. Zudem bietet es Ansatzmöglichkeiten für viele Apotheken, die Compliance und Lebensqualität ihrer Patienten über den Krankhausaufenthalt hinaus zu verbessern.

Kontaktieren

Sanofi-Aventis Deutschland
Industriepark Höchst
65926 Frankfurt am Main
Germany
Telefon: +49 69 305 0
Telefax: +49 69 305 16883

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.