Aus den Kliniken

Interdisziplinäre Kinderschutzgruppe am Vivantes Klinikum Neukölln

05.05.2012 -

Interdisziplinäre Kinderschutzgruppe am Vivantes Klinikum Neukölln. Am Mutter-Kind-Zentrum des Vivantes Klinikum Neukölln hat eine Interdisziplinäre Kinderschutzgruppe die Arbeit aufgenommen – dies ist die erste dieser Art in Berlin und eine der wenigen in Deutschland. Ziel ist es, Verdachtsfälle von Kindesmisshandlung durch strukturierte fachübergreifende Zusammenarbeit frühzeitig zu erkennen und nachhaltig zu klären. Die Kinderschutzgruppe unter der Leitung des Direktors der Klinik für Kinder- und Neugeborenenchirurgie, Dr. Bernd Tillig, will ein wichtiges Bindeglied zwischen der Kindermedizin und der Jugendhilfe schaffen. Außerhalb des Klinikums kooperiert die Kinderschutzgruppe eng mit den niedergelassenen Kinder- und Jugendärzten, den Jugend- und Gesundheitsämtern, dem Kinderschutzzentrum, den freien Trägern der Jugendhilfe und wenn erforderlich mit der Polizei und der Staatsanwaltschaft.

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus