Aus den Kliniken

Jahresabschluss 2011 für das Klinikum Braunschweig

22.08.2012 -

Als Krankenhaus der Maximalversorgung für die Region Braunschweig, mit 1.425 Planbetten und einem aktuellen Jahresumsatz von rund 250 Millionen Euro im Jahr, ist das Klinikum eines der großen Krankenhäuser in Deutschland. Seine derzeit rund 3.900 Mitarbeiter/innen machen es zu einem der größten Arbeitgeber in der Region.

Der Jahresabschluss des Klinikums weist einen Jahresüberschuss von 1.46 Mio. € aus, damit liegt das Ergebnis um rund eine halbe Millionen Euro unter dem Vorjahr. Als Unternehmen unterliegt das Klinikum auch den Gesetzen des Marktes und steht in der Pflicht, Gewinne zu erwirtschaften. Die erzielten Erlöse fließen jedoch direkt zurück in die Qualität der Patientenversorgung und in die Optimierung der Arbeitsbedingungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Investitionen in die Krankenversorgung

Die Umgestaltung und Modernisierung des Klinikums Braunschweig geht zügig voran. Dies belegen die gewaltigen Investitionen in Höhe von 21,8 Mio. € in 2011. Damit wurde das schon sehr hohe Investitionsvolumen des Vorjahres erreicht. Seit 2007 wurden damit insgesamt mehr als 105 Mio. € investiert. Die Mittel flossen vor allem in die Umsetzung des Zwei-Standorte-Konzeptes und damit in die Zukunftssicherung des Unternehmens.

Kern dieses Konzeptes ist die Zusammenlegung der einzelnen Kliniken unter dem Gesichtspunkt der medizinischen Schwerpunktbildung und der Zentralisierung von Funktionsbereichen. Durch diese grundlegende Neustrukturierung stellen wir eine größtmögliche Effizienz der Arbeitsabläufe und Prozesse sicher. Damit einhergehen umfassende Neu- und Umbaumaßnahmen, die sowohl die Unterbringungsstandards für Patientinnen und Patienten als auch die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter spürbar verbessern.

 

Kontakt

Klinikum Braunschweig gGmbH

Freisestr. 9/10
38118 Braunschweig

+49 531 595 0
+49 531 595 1322

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus