Unternehmen

Kinderfreundliche Technologien

15.02.2022 - Fujifilm zaubert mit "Little Lucy" ein Lächeln auf die Gesichter kleiner Patienten in der Pädiatrie.

Kindern das Gefühl zu geben, sich in medizinischen Einrichtungen wohler fühlen zu können, ist das Ziel von Fujifilms 'Little Lucy'-Initiative, die anlässlich des „Internationalen Kinderkrebstages“ europaweit gestartet wurde. Das Projekt wurde ins Leben gerufen, um die Aufmerksamkeit auf die Erfahrungen junger Patienten in Krankenhäusern/Kliniken zu lenken und ein Lächeln auf die Station zu bringen, die Räume für Kinder einladender und angenehmer zu gestalten und ihre Mitarbeit zu belohnen.

Krankenhäuser individuell gestalten

Nach dem Harmony-Mammographiekonzept, das Krankenhäuser und  Brustzentren in angenehmere Orte verwandeln soll, an denen sich Frauen während der Wartezeit auf ein Mammographie-Screening wohlfühlen können, nähert sich das japanische Unternehmen nun den jungen Patienten, indem es die pädiatrischen Bereiche von Krankenhäusern individuell gestalten möchte.

Cartoon-Motive erobern Warteräume, Stationen und radiologische Kliniken, zusammen mit "kinderfreundlichen" Geräten. Die Patienten werden von "Das große Abenteuer der kleinen Lucy" begrüßt, einer illustrierten Geschichte, die in 7 Sprachen (Englisch, Italienisch, Französisch, Deutsch, Spanisch, Polnisch, Türkisch) übersetzt wurde und in einem Band sowie in Grafiken für die Wände und an den Geräten die ersten Krankenhauserfahrungen eines kleinen Bären erzählt, der sich verletzt und einer MRT-Untersuchung unterzogen wird. Der Protagonist der Geschichte erfährt, wie die Untersuchung abläuft, und stellt den Ärzten in einer für Kinder konzipierten und gestalteten Umgebung viele Fragen zu diesem Gerät. Die Kinder können sich mit Lucys Erfahrung identifizieren, indem sie in eine Umgebung eintreten, die von den Figuren der Geschichte und den Technologien belebt wird, die sie in einem positiven Kontext erleben.

Masa Fukumoto, Senior Vice President Fujifilm Europe betont: "Zum ersten Mal befasst sich das Unternehmen mit dem Thema der Patientenversorgung in dieser Altersgruppe und  unterstreicht damit, wie wichtig es ist, sich auf die Erfahrungen zu konzentrieren, die in einer pädiatrischen Einrichtung  gemacht werden. Ein wichtiges Projekt, das die Nähe von Fujifilm zu den jüngsten Patienten  herstellt und darauf abzielt, Ängste, Beklemmungen und Stress bei Kindern und ihren Familien zu lindern."

Ein letzter Teil der Erfahrung des Bären - und der Kinder - wird die "Tapferkeitsurkunde" sein, die die jungen Patienten nach Abschluss der Untersuchung erhalten. Um das Projekt "Little Lucy" zu vervollständigen, wurden Lucys Stofftier, T-Shirts und Malstifte entwickelt, um die Wartezeit angenehmer zu gestalten.

Einführung der Kernspintomographen

Das Projekt ergänzt die Einführung der Kernspintomographen Oasis und Aperto Lucent in den betreffenden Einrichtungen, die dank ihrer offenen Gantry, in der sich die kleinen (und großen!) Patienten wohl und sicher fühlen können und perfekt für die pädiatrische Bildgebung geeignet sind. Zudem gibt es das mobile Röntgensystem FDR nano, das dank seiner geringen Dosis und seiner leichten und wendigen Bauweise perfekt für den Einsatz in der Pädiatrie geeignet ist und das Ultraschallsystem ARIETTA 750. Die Systeme werden mit speziell für pädiatrische Umgebungen entwickelten Grafiken ausgestattet.

Mit dieser Initiative möchte Fujifilm den Zugang zu Diagnose- und Behandlungseinrichtungen freundlicher gestalten.

Alle für das 'Little Lucy'-Projekt produzierten Papiermaterialien werden auf Recyclingpapier mit der Jet Press-Technologie von Fujifilm gedruckt, einer  Digitaldruckmaschine, die eine hohe Qualität und Zuverlässigkeit bei geringerem Tintenverbrauch bietet.

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus