Aus den Kliniken

Klinik Hohenlohe in Bad Mergentheim gehört zur RHM Klinikgruppe

03.04.2012 -

Die Übernahme der Klinik Hohenlohe durch die RHM Klinikgruppe aus Deidesheim ist mit Umsetzung aller Vollzugsvoraussetzungen und der Anmeldungen der neuen Eigentümer und Geschäftsführer zum Handelsregister vollzogen, somit ist das Insolvenzverfahren abgeschlossen. Das gab Insolvenzverwalter Rechtsanwalt Dr. Helmut Eisner heute in Bad Mergentheim bekannt.

Damit ist die RHM Klinikgruppe vorbehaltlich der aber nur formalen und nicht mehr aufhaltbaren Handelsregistereintragung neue Eigentümerin der Klinik Hohenlohe mit 201 Betten in den Indikationsbereichen Orthopädie und Gastroenterologie.

Übernahme verlief ohne Hindernisse

„Wir sind sehr froh, dass alle vertraglichen und rechtlichen Schritte problemlos abgewickelt werden konnten und wir jetzt voll die Verantwortung übernehmen können", so Dr. André M. Schmidt, Geschäftsführer der RHM-Klinikgruppe, „Das ist nicht nur zum Vorteil der Klinikgruppe, sondern vor allem auch zum Vorteil der Beschäftigten und natürlich der Patienten in Bad Mergentheim." Bereits seit Anfang Januar hatten sich Experten der RHM Kliniken intensiv mit der Klinik Hohenlohe beschäftigt, um Arbeitsabläufe unter Beibehaltung der bestmöglichen Behandlungsqualität nahtlos in die Strukturen der Gruppe integrieren zu können. Darüber hinaus wurden Kontakte zu wichtigen Kostenträgern geknüpft und Zusagen von Belegern eingeholt, um den Betrieb der Klinik bis zum offiziellen Wechsel und darüber hinaus sichern zu können. „Das zahlt sich jetzt aus", so Dr. Schmidt, „denn die Belegungszahlen in der Orthopädie und auch in der Gastroenterologie entwickeln sich positiv. In Absprache mit den Kostenträgern wollen wir darüber hinaus künftig einen weiteren Fachbereich der Klinik ausbauen. Hier gibt es bereits konkrete Gespräche."

Die Strategie heißt Investition und Wachstum

Für die RHM Klinikgruppe ist die Übernahme der Klinik Hohenlohe ein erster und wichtiger Schritt im Rahmen ihrer wirtschaftlichen Strategie, die für die kommenden Jahre ein Wachstum um das Zwei- bis Dreifache vorsieht. Bis zu 2,5 Mio. € sollen allein in den nächsten zwei bis drei Jahren zusätzlich zum Kaufpreis in die Klinik-Immobilie in Bad Mergentheim investiert und so der Standort modernisiert werden. Schon heute ist die RHM Klinikgruppe eines der führenden deutschen Gesundheitsunternehmen, besitzt und betreibt an jetzt acht Standorten in Deutschland Akutkliniken, Rehabilitationskliniken sowie Alten- und Pflegeheime.

Die Klinikgruppe verfügt über insgesamt ca. 2.100 Behandlungsplätze in 22 operativen Klinik- und Pflegebetrieben. Von der Therapieerfahrung und den hohen Qualitätsmaßstäben der über 1.300 Beschäftigten profitieren vor allem chronisch kranke Menschen. Das Unternehmen erbringt sowohl stationäre als auch ambulante Gesundheitsdienstleistungen. Durch diese interdisziplinäre Vernetzung ist es der RHM Klinikgruppe gelungen, sich als einer der medizinisch führenden, integrierten Gesundheitsunternehmen in Deutschland zu etablieren.

 

Kontakt

RHM Kliniken und Pflegeheime

Weinstraße 1
67146 Deidesheim

+49 6326 7009 12
+49 6326 7009 99

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!