Aus den Kliniken

Kliniken Leipziger Land werden Teil des Sana-Netzwerkes

06.10.2014 -

Die Kliniken Leipziger Land GmbH mit ihren Standorten in Borna und Zwenkau wird zum 1. Januar 2015 zur Sana Kliniken AG gehören. Mit Abschluss des Verkaufsverfahrens ist eine umfassende und qualitative medizinische Versorgung in der Region langfristig sicher gestellt.

Die Kliniken Leipziger Land werden mit Beginn des neuen Jahres Teil des Sana-Netzwerkes sein. Zahlreiche Klinikbetreiber hatten in den letzten zehn Monaten ihr Interesse an den Leipziger Kliniken bekundet. Nach sorgfältiger Prüfung fiel die Entscheidung für die Sana Kliniken, die als solider, kompetenter Klinikbetreiber und attraktiver Arbeitgeber bekannt sind. Für Mitarbeiter und Patienten bedeutet das: Kontinuität und Planungssicherheit.

Dem Gesellschafterwechsel muss noch das Bundeskartellamt zustimmen. Zur Stärkung der regionalen Vernetzung wird Sana die GLL AG, in der sich niedergelassene Ärzte und Krankenhausärzte engagieren, als Minderheitsgesellschafter aufnehmen. Die unternehmerische Führung liegt ausschließlich bei der Sana Kliniken AG.

Klinikgeschäftsführerin Stefanie Ludwig begrüßt die Entscheidung. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit einem der renommiertesten Klinikbetreiber Deutschlands. Die Zugehörigkeit zum Sana-Netzwerk eröffnet uns neue Wege des fachlichen Austausches und des gegenseitigen Lernens. Auf die Sana Kliniken AG wartet ein gut aufgestelltes, erfolgreiches Haus und motivierte Mitarbeiter".

Der Vorstandsvorsitzende der Sana Kliniken AG, Dr. Michael Philippi, zeigt sich begeistert: „Wir freuen uns sehr über die neuen Familienmitglieder. Wir werden alles daran setzen, die exzellente Entwicklung der Kliniken Leipziger Land fortzusetzen."

Hintergrund

Die Veräußerung der beiden Häuser in Borna und Zwenkau an die HCM S.E. fand in Folge des Verkaufs eines Großteils der Kliniken der Rhön-Klinikum AG im Jahr 2013 statt. Damit wurde damals Bedenken des Bundeskartellamts Rechnung getragen. Die HCM S.E. fungierte in diesem Zusammenhang als Übergangseigentümer der beiden Kliniken. „Wir haben stets betont, unter den zahlreichen Interessenten des Ausschreibungsverfahrens einen Krankenhausbetreiber zu finden, der erfahren und zuverlässig ist, um die Versorgung der Patienten im Landkreis langfristig zu sichern. Dies ist uns gelungen", erklärt der geschäftsführende Direktor der HCM S.E., Gerald Meder.

 

Kontakt

Sana Kliniken AG

Oskar-Meester-Str. 24
85737 Ismaning

+49 89 678204 0
+49 89 678204 179

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus