Aus den Kliniken

Klinikum Augsburg legt erstes ausgeglichenes Betriebsergebnis vor

11.06.2012 -

Das Klinikum Augsburg hat eine ausgeglichene Bilanz für das Geschäftsjahr 2011 vorgelegt. Das Ergebnis wurde um 7,9 Mio. € verbessert, damit hat das Klinikum erstmals ein ausgeglichenes Betriebsergebnis in seiner 30-jährigen Geschichte vorgelegt. Es wurde ein Jahresüberschuss von 369.000 € erzielt.

„Dass lediglich ein ausgeglichenes Betriebsergebnis vorlegt werden konnte, lag zum einen an einem faktisch unveränderten Basisfallwert. Zum anderen und in einer deutlichen Steigerung der Personalkosten aufgrund von Tarifsteigerungen und Personalmehrungen.

Noch im Vorjahr wurde ein Jahresfehlbetrag in Höhe von 7,5 Mio. € festgestellt. Das positive operative Ergebnis aus dem Vorjahr in Höhe von 600.000 Euro konnte auf 2,3 Mio. € gesteigert werden, das Eigenkapital stieg um 9 Mio. €. Der Jahresabschluss vermittelte den Wirtschaftsprüfern unter Beachtung der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage; dementsprechend wurde ein uneingeschränkter Bestätigungsvermerk erteilt.

„Wir wollen die Zukunft des Klinikums sichern", betont Klinikum-Vorstand Alexander Schmidtke. Daher solle die Medizin weiter ausgebaut werden. Die Patientenzahlen im stationären Bereich liegen bei rund 72.000 Patienten sowie Schwangeren und Neugeboren. Im ambulanten Bereich wurden über 150.000 Patienten behandelt. „Wir erwarten uns weitere Steigerungen, vor allem bei schwerwiegenden Erkrankungen", so Schmidtke. Dementsprechend werde nun der Fokus „von der Sanierung auf die Modernisierung" gelegt: „Der Masterplan ermöglicht uns, Spitzenmedizin zu realisieren - in besseren Strukturen für Patienten und Personal, und dies auch noch wirtschaftlicher. Wir wollen beste Medizin zu bezahlbaren Preisen für alle in Zukunft garantieren können."

Insgesamt investieren der Freistaat Bayern gemeinsam mit Stadt und Landkreis Augsburg in den kommenden Jahren rund 300 Mio. € in die Generalsanierung des Klinikums sowie weitere 50 Millionen in die Ausstattung mit High-Tech-Medizingeräten. Weitere 40 Mio. € werden zusätzlich zu den sonstigen Investitionsmaßnahmen in die Kinderklinik Augsburg | Mutter-Kind-Zentrum Schwaben investiert, die 2014 eröffnet werden soll. „Letztlich investieren wir fast eine halbe Milliarde Euro in die Gesundheitsregion Schwaben, wenn wir als Klinikum vernetzt mit anderen Partnern im Gesundheitswesen die Medizin der Zukunft gestalten", erklärt Klinikum-Vorstand Alexander Schmidtke. Dementsprechend war das Jahr 2011 am Klinikum geprägt von Weiterentwicklungen in der Aufbauorganisation - dazu gehören beispielsweise die Einrichtung eines Zentrumsmanagements - und von der Umsetzung des baulichen Masterplans sowie weiterer Bauprojekte.

 

Kontakt

Klinikum Augsburg

Stenglinstr. 2
86156 Augsburg

+49 821 400 01
+49 821 400 4585

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus