14.08.2013
NewsKlinik-News

Klinikum Braunschweig: Positiver Jahresabschluss 2012

  • Aufsichtsratsvorsitzender Ulrich Markurth, Ärztlicher Direktor Professor Horst Kierdorf, Pflegedirektor Ulrich Heller und Geschäftsführer Helmut Schüttig (v.l.n.r.) (Foto:Klinikum Braunschweig/ Jörg Scheibe).Aufsichtsratsvorsitzender Ulrich Markurth, Ärztlicher Direktor Professor Horst Kierdorf, Pflegedirektor Ulrich Heller und Geschäftsführer Helmut Schüttig (v.l.n.r.) (Foto:Klinikum Braunschweig/ Jörg Scheibe).

Das Klinikum Braunschweig vermeldet für das Geschäftsjahr 2012 einen Jahresüberschuss von rd. 690.000 € bei einem Jahresumsatz von rund 255 Mio. €. Damit liegt das Ergebnis um rund 770.000 € unter dem Vorjahr.

Als Krankenhaus der Maximalversorgung für die Region Braunschweig, mit 1.425 Planbetten, ist das Klinikum eines der großen Krankenhäuser in Deutschland. Seine derzeit rund 3.900 Mitarbeiter/innen machen es zu einem der größten Arbeitgeber in der Region.

Das Geschäftsjahr 2012 war ein bewegtes Jahr. Schwierige wirtschaftliche Rahmenbedingungen sowie personelle Umstrukturierungen in einigen Kliniken haben dazu geführt, dass die gewünschte Leistungsentwicklung nicht erreicht wurde. Dennoch ist es gelungen, den Versorgungsauftrag in vollem Umfang zu erfüllen und die verlässliche Grund-, Regel- und Maximalfallversorgung sowie die Notfallversorgung der Menschen in der Region Braunschweig auf qualitativ hohem Niveau sicherzustellen.

Innovationen in Qualität und medizinischem Fortschritt In den vergangenen Jahren wurde kontinuierlich in eine hochmoderne und leistungsstarke medizintechnische Ausstattung sowie in die Fachkompetenz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter investiert. Medizinische Diagnostik und Therapie befinden sich auf dem neuesten Stand der Wissenschaft. In allen Kliniken arbeitet das Klinikum auf höchstem Niveau und verfügt über die nötige Kompetenz, um selbst hoch komplexe Krankheitsbilder umfassend versorgen zu können.

 

Kontaktieren

Klinikum Braunschweig gGmbH
Freisestr. 9/10
38118 Braunschweig
Telefon: +49 531 595 0
Telefax: +49 531 595 1322

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.