Aus den Kliniken

Klinikum Braunschweig übernimmt Neugeborenen-Versorgung des Klinikums Peine

03.02.2012 -

Das Klinikum Braunschweig übernahm ab Mitte Januar die Versorgung der rund 370 Neugeborenen pro Jahr im Klinikum Peine. Bisher wurde diese Versorgung durch das Allgemeine Krankenhaus Celle sicher gestellt. Der Kooperationsvertrag zwischen den Kliniken wurde zum 31.12.2011 einvernehmlich aufgehoben.

Die Fahrtzeit von Celle nach Peine war mit 60 Minuten einfach zu lang um im Notfall schnell zu reagieren. In der Regel war ein Kinderarzt täglich zwei Stunden vor Ort, bei einer Fahrzeit von noch einmal insgesamt zwei Stunden.

Mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin aus dem Klinikum Braunschweig wurde nun ein bedarfsgerechtes rund um die Uhr - Versorgungskonzept beschlossen. Der Vertrag wurde entwickelt von Geschäftsbereichsleiter Reinhard Ebeling und dem Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Prof. Dr. Hans Georg Koch aus dem Städtischen Klinikum Braunschweig und dem Verwaltungsdirektor Arturo Junge aus dem Klinikum Peine.

Dieser Vertrag bedeutet eine höhere Sicherheit für die Neugeborenen in Peine. In enger Abstimmung mit den Geburtshelfern, den Hebammen und dem Pflegepersonal kommen die Kinderärzte aus der Braunschweiger Klinik für Kinder- und Jugendmedizin ins Peiner Klinikum. Neben der bedarfsgerechten Routineuntersuchung der Neugeborenen gehört auch die Versorgung nach geplanten, medizinisch notwendigen Kaiserschnitten und die intensivmedizinische und Notfallversorgung von Neugeborenen und Frühgeborenen dazu.

Pro Jahr werden dann erfahrungsgemäß ca. 20 Neugeborene aus Peine in die Kinderklinik nach Braunschweig verlegt werden. Die Verlegungsrate Neugeborener im Peiner Klinikum betrug in den vergangenen Jahren durchschnittlich 5% und bewegt sich damit im Bundesdurchschnitt.

Besonders die verkürzte Reaktionszeit bei Routine- und Notfalleinsätzen (Entfernung nach Celle: 49 km, nach Braunschweig 22 km) ist ein großer Fortschritt für die Geburtshilfe im Peiner Klinikum.

Die neue Versorgungssituation entspricht auch den Wünschen sowohl der niedergelassenen Frauen- und Kinderärzte im Landkreis Peine als auch der Eltern. Schon in der Vergangenheit wurde von diesen bei notwendigen Verlegungen der Kinder die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin in Braunschweig bevorzugt.

 

Kontakt

Klinikum Braunschweig gGmbH

Freisestr. 9/10
38118 Braunschweig

+49 531 595 0
+49 531 595 1322

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus